WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co. Tokioter Börse gibt nach - Telekomkonzern NTT Docomo belastet

Nikkei und Topix geben knapp ein Prozent nach. Auf den Verkaufszetteln der Anleger standen insbesondere Aktien von NTT und Panasonic.

Vor einer Anzeige der Börse Tokio. Quelle: AP

TokioDie Tokioter Börse hat am Donnerstag nachgegeben. Der Nikkei der 225 führenden Werte sank bis zum späten Vormittag um 0,8 Prozent auf 21.749 Punkte. Der breiter gefasste Topix verlor 0,7 Prozent auf 1634 Zähler.

Zu den größten Verlierern zählten die Aktien des Telekomunternehmens NTT Docomo mit einem Abschlag von über elf Prozent. NTT hatte zuvor mitgeteilt, dass eine Absenkung der Servicegebühren den Gewinn im nächsten Geschäftsjahr belasten werde.

Ebenfalls auf den Verkaufslisten der Börsianer standen die Anteilsscheine von Panasonic. Eine Milliardeninvestition in das Batteriewerk von Elektroauto-Pionier Tesla brockte Panasonic einen Gewinnrückgang ein. Im abgelaufenen Quartal sank das operative Ergebnis um 15 Prozent auf umgerechnet 740 Millionen Euro. Die Dividendenpapiere des japanischen Elektronikkonzerns fielen rund acht Prozent.

Der Euro legte im fernöstlichen Handel zum Dollar leicht zu. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,2843 Dollar. Zum Yen gab die US-Währung auf 112,78 Yen nach. Der Schweizer Franken notierte bei rund 1,0066 Franken je Dollar und bei etwa 1,1419 Franken je Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%