WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Tokioter Börse zeigt sich uneinheitlich

Die asiatischen Märkte warten auf ein Ergebnis bei der Senatswahl im US-Bundesstaat Georgia. Der Nikkei startet schwächer, während der Topix leicht zulegt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die asiatischen Handelsplätze zeigen sich verhalten. Quelle: dpa

Die Börse in Tokio hat sich am Mittwoch zunächst uneinheitlich gezeigt. Investoren warteten auf eine Entscheidung bei den Senatswahlen im US-Bundesstaat Georgia, die über den politischen Handlungsspielraum des designierten Präsidenten Joe Biden entscheiden dürften.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,2 Prozent tiefer bei 27.094 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg dagegen um 0,3 Prozent und lag bei 1797 Punkten.

Die Börse in Schanghai lag 0,3 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,7 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 1,4 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel gewann der Dollar 0,1 Prozent auf 102,79 Yen und legte ebenfalls 0,1 Prozent auf 6,4599 Yuan zu. Auch zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent höher bei 0,8792 Franken. Parallel dazu fiel der Euro um 0,1 Prozent auf 1,2287 Dollar und notierte kaum verändert bei 1,0803 Franken. Das Pfund Sterling verlor 0,1 Prozent auf 1,3606 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%