WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Tokioter Börsen deutlich im Minus

Nach der Talfahrt an der Wall Street sackten auch die Märkte in Asien wieder ab. Nikkei-Index markierte zwischenzeitlich den tiefsten Stand seit sechs Monaten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Börse in Tokio spiegelt deutlich die Angst der Anleger vor dem Coronavirus wider. Quelle: dpa

Die Börse in Tokio hat sich zum Wochenausklang schwächer gezeigt. Experten verwiesen auf die Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Epidemie. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag am Freitag im Verlauf 2,9 Prozent tiefer bei 20.710 Punkten. Zwischenzeitlich markierte er den tiefsten Stand seit sechs Monaten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 3,2 Prozent und lag bei 1468 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 1,1 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 1,3 Prozent.

Im asiatischen Devisenhandel verlor der Dollar 0,2 Prozent auf 105,91 Yen und legte 0,2 Prozent auf 6,9533 Yuan zu. Zur Schweizer Währung notierte er 0,1 Prozent niedriger bei 0,9447 Franken. Parallel dazu blieb der Euro fast unverändert bei 1,1235 Dollar und gab 0,1 Prozent auf 1,0614 Franken nach. Das Pfund Sterling stagnierte bei 1,2958 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%