WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co. Trump sorgt für Verunsicherung an Asiens Börsen

Die Handelskonflikte der USA sorgen weiter für Verunsicherung an Asiens Aktienmärkten. Anleger halten sich am Mittwoch deshalb zurück.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Mitarbeiter der Börse in Tokio. Quelle: dpa

Tokio Die Tokioter Börse hat sich am Mittwoch kaum bewegt. Der Nikkei der 225 führenden Werte stieg bis zum späten Vormittag um 0,1 Prozent auf 21.223 Punkte. Der breiter gefasste Topix verlor dagegen 0,1 Prozent auf 1560 Zähler. US-Präsident Donald Trump habe den japanischen Aktienmarkt mit Äußerungen zu den Handelskonflikten der USA verunsichert, sagten Marktteilnehmer.

Der Euro stagnierte im fernöstlichen Handel zum Dollar. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,1329 Dollar. Zum Yen bewegte sich die US-Währung mit 108,44 Yen kaum. Der Schweizer Franken notierte zuletzt bei rund 0,9921 Franken je Dollar und bei etwa 1,1242 Franken je Euro.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%