WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co. US-Konjunktursorgen setzen Japan-Börse zu

Sorgen um die US-Konjunktur haben am Mittwoch auf den Anlegern gelastet. Der Nikkei tendiert im Minus. Der Euro ist indes wegen des Brexit unter Druck.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die japanische Hauptstadt ist einer der wichtigsten Finanzplätze Asiens. Quelle: dpa

Tokio Sorgen um die US-Konjunktur haben am Mittwoch die japanische Börse belastet. Der Leitindex Nikkei tendierte am frühen Nachmittag in Tokio 0,6 Prozent im Minus bei 21.297 Punkten. Der breiter gefasste Topix verlor knapp ein Prozent auf 1602 Zähler. Händler verwiesen auf Konjunkturdaten, die schwach ausgefallen seien.

Zu den Verlierern zählten Mitsubishi UFJ Financial und Sumitomo Mitsui Financial, die um 1,9 beziehungsweise 2,8 Prozent nachgaben. Toyota-Aktien fielen um 2,5 Prozent.

Der Euro rutschte angesichts der Ungewissheiten rund um den Brexit auf 1,1251 Dollar und damit den tiefsten Stand seit zwei Wochen. Zur japanischen Währung lag die US-Devise bei 110,55 Yen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%