WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix und Co. Virussorgen drücken Asien-Börsen

Die Sorge um die sich ausbreitende Delta-Variante trifft auch die Börsen in Asien. Bisherige Wachstumsprognosen werden als übertrieben wahrgenommen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Auch den Anlegern in Asien bereitet die kursierende Delta-Variante Sorgen. Quelle: dpa

Sorgen um die wirtschaftliche Erholung wegen der sich ausbreitenden Delta-Variante lassen am Dienstag die asiatischen Aktien abrutschen. „Trotz der Einführung des Impfstoffs scheinen die Märkte nicht zu lernen, mit Covid-19 zu leben“, schrieben Analysten von ANZ. „Die Stimmung scheint sich, zumindest für den Moment, zu der Überzeugung hin verschoben zu haben, dass bisherige Wachstums- und Gewinnerwartungen übertrieben sein könnten.“

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,3 Prozent tiefer bei 27.565 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,7 Prozent und lag bei 1893 Punkten.

Die Börse in Shanghai lag 0,5 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,6 Prozent.

Mehr: Größter Tagesverlust seit Dezember: An den Märkten schwächelt aber nicht nur der Dax

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%