WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Yen-Schwäche nach Fed-Zinsentscheid stützt japanische Börse

Der Yen fiel zum Dollar auf den niedrigsten Stand seit zwei Monaten, nachdem die US-Notenbank den Leitzins am Mittwoch gesenkt hatte. Der Nikkei notiert im Plus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Gebäude der Tokyo Stock Exchange in der japanischen Hauptstadt Tokio. Quelle: dpa

Tokio Ein schwächerer Yen hat die japanische Börse am Donnerstag gestützt. Nach anfänglichen Verlusten drehte der Nikkei-Index mit den 225 wichtigsten Werten ins Plus und legte 0,07 Prozent auf 21.536 Punkte zu. Der breiter gefasste Topix-Index kletterte um 0,15 Prozent auf 1567 Zähler.

Der Yen fiel zum Dollar auf den niedrigsten Stand seit zwei Monaten, wovon vor allem exportorientierte Konzerne in Japan profitierten. So verteuerten sich Toyota-Aktien um 1,3 Prozent. Nintendo-Papiere legten um 3,8 Prozent zu.

Die Schwäche des Yen geht auf die Entscheidung der US-Notenbank Fed zurück, den Leitzins erstmals seit zehn Jahren zu senken. Fed-Chef Jerome Powell sagte allerdings, die Entscheidung sei nicht der Beginn eines Zinssenkungszyklus, was dem Dollar Auftrieb gab und die US-Aktienmärkte drückte. Der Euro verlor im fernöstlichen Handel ebenfalls zum Dollar - und zwar um 0,23 Prozent auf 1,1048.

Mehr: Ausländische Hacker haben deutsche Unternehmen attackiert. Dabei sollen sie es auf sensible Daten abgesehen haben. Die Spur führt nach China.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%