WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Öl Brent und WTI geben leicht nach

Öl kostet am Mittwoch etwas weniger als am Vortag. Wegen des Feiertages werden Regierungsdaten zu US-Ölbeständen erst einen Tag später veröffentlicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Barrel Öl der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 77,54 US-Dollar. Quelle: dpa

Frankfurt/Singapur Die Ölpreise sind am Mittwoch im frühen Handel leicht gefallen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 77,85 US-Dollar. Das waren 32 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Oktober-Lieferung sank etwas stärker um 47 Cent auf 69,40 Dollar.

Wesentliche Handelsimpulse blieben zunächst aus. Die normalerweise immer am Mittwoch anstehenden Regierungsdaten zu den amerikanischen Ölbeständen werden in dieser Woche erst am Donnerstag veröffentlicht. Grund ist, dass der vergangene Montag in den USA ein Feiertag war. Damit verschiebt sich ein meist wichtiger Einflussfaktor auf das tägliche Handelsgeschehen am Rohölmarkt um einen Tag.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%