WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Offener Brief auf Wallstreetbets Gamestop-Trader: „Ihr steht für alles, was ich in der Finanzkrise gehasst habe“

Ein Anleger seine Motive für die Attacke gegen Hedgefonds, die Aktien der Videokette Gamestop leerverkauft haben. Quelle: REUTERS

Im US-Börsenforum Wallstreetbets erklärt ein Anleger seine Motive für die Attacke gegen Hedgefonds, die Aktien der Videospielkette Gamestop leerverkauft haben. Es hat viel mit der Finanzkrise zu tun.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Millionen private Trader und Anleger haben durch Kauf der Aktie der Videospielkette Gamestop (Kürzel: GME) milliardenschwere Hedgefonds in die Enge getrieben. Die Fonds, allen voran Melvin Capital, hatten mit Hilfe geliehener und dann verkaufter Aktien exzessiv auf einen fallenden Kurs gewettet, mussten dann aber ihre Wetten glattstellen. Sie mussten kaufen, es kam zum Short Squeeze, der Kurs der Aktie vervielfachte sich. Aktiv waren vor allem die Nutzer des Forums Wallstreetbets (WSB) auf der Plattform Reddit. Einer dieser Nutzer, Forenname SSauron, hat einen offenen Brief geschrieben, in dem er seine Motive erklärt und kräftig gegen die Etablierten der Wall Street austeilt. Wie authentisch der Brief ist, ob die Fakten alle stimmen, ist zwar nicht nachprüfbar. Er wird aktuell in den USA aber tausendfach gelesen und kommentiert, deshalb dokumentiert die WirtschaftsWoche ihn hier. Die Trader, die gegen die Milliardenfonds antreten, handeln oft über die App Robinhood – und das erklärt ein Stück weit die Positionen und die Fronten, die sie hier sehen: Gut gegen Böse, Arm gegen Reich, die Crowd gegen die Großen, Internet gegen etablierte Medien, Millennials gegen Babyboomer.

„Ein offener Brief an Melvin Capital, CNBC, Boomers und WSB“

„Ich erlebte die Finanzkrise von 2008 als Teenager mit. Ich erinnere mich lebhaft an die enormen Auswirkungen, die die rücksichtslosen Aktionen der Wall Street auf mein persönliches Leben und das Leben derer, die mir nahe standen, hatten. Ich hatte Glück - meine Eltern waren umsichtig und ein wenig paranoid, und sie hatten ein paar Lebensmittelvorräte aufgespart. Als die Krise unsere Familie traf, konnten wir unser kleines Haus behalten, aber wir lebten ein Jahr lang von Pfannkuchenmischungen, Milchpulver, Bohnen und Reis. Seitdem haben meine Eltern einen Vorrat an Lebensmitteln angelegt, den sie immer auf dem neuesten Stand halten.

Diejenigen, die mir nahe stehen, meine Freunde und meine weitere Familie, hatten nicht annähernd so viel Glück. Meine Tante zog bei uns ein und zahlte meiner Familie das bisschen Miete, das sie konnte, während sie versuchte, irgendeine Art von Arbeit zu finden. Wissen Sie, wie Tomatensuppe aus Ketchup-Tütchen aus der Schulkantine schmeckt? Meine Freunde durften es herausfinden. Fast ein Jahr nach dem Tief der Krise hatte mein Vater unser Einkommens stabilisiert, und um anderen zu helfen, stellte er die Väter meiner Freunde für Gelegenheitsarbeiten im Haus ein. Einer von ihnen baute einen neuen Kleiderschrank in unserem Gästezimmer. Ein anderer kümmerte sich um unseren Hinterhof. Ich werde für immer stolz auf meine Eltern sein, denn in einer Zeit der Not hatten sie das Mitgefühl, denen zu helfen, die es unbedingt brauchten.

An (den Hedgefonds) Melvin Capital: Ihr steht für alles, was ich in dieser Zeit gehasst habe. Ihr seid eine Firma, die Geld damit verdient, Unternehmen auszubeuten und Märkte und Medien zu ihrem Vorteil zu manipulieren. Dass Ihr existiert, ist eine bittere Erinnerung daran, daran, dass diejenigen, die während der Krise von '08 für so viel Unglück verantwortlich waren, nicht bestraft wurden. Und die eklatante Missachtung des Gesetzes, die schon vor Monaten durch Ihre (für die Melvin-Anwälte da draußen: angeblichen) illegalen ungedeckten Leerverkäufe und in jüngerer Zeit durch Ihre obszöne Marktmanipulation nach Feierabend deutlich wurde, zeigt, dass Sie seit '08 nichts gelernt haben. Und warum sollten Sie auch? Ihresgleichen wurden für schreckliche und illegale Finanzentscheidungen, die das Leben von Millionen negativ verändert haben, gerettet und belohnt.

Ich habe vor ein paar Tagen Aktien gekauft. Ich habe meine Ersparnisse in GME (Gamestop) gesteckt, meine Miete für diesen Monat mit meiner Kreditkarte bezahlt und mein Mietgeld in noch mehr GME-Aktien gesteckt (was ich den Leuten hier bei WSB nicht empfehlen würde). Und ich bleibe dabei. Das ist eine persönliche Angelegenheit für mich und Millionen andere. Sie können den Preis von GME nach Feierabend auf 120 Dollar fallen lassen, ich werde trotzdem nirgendwo hingehen. Sie können für Tausende von Reddit Bots bezahlen, ich bleibe. Sie können jedes Mainstream-Medien-Outlet dazu bringen, uns zu verteufeln, es ist mir egal. Ich mache das so schmerzhaft wie möglich für Sie.



An (den TV-Sender) CNBC: Sie müssen erkennen, dass Ihre kurzfristigen Gewinne durch die Förderung der Agenda der Institutionen genau das sind – kurzfristig. Ihre Stammzuschauer werden bald zu alt sein, um sich dafür zu interessieren, und die Millionen von uns, nicht nur bei WSB, sondern jeder, der vom Crash von 2008 betroffen war und jetzt GME Aufmerksamkeit schenkt, werden sich daran erinnern, wie Sie sich für die Firmen eingesetzt haben, die so viele von uns ruiniert haben, und wie Sie versucht haben, die kleinen Leute niederzureißen. Ich weiß mit Sicherheit, dass ich mich daran erinnern werde.

Als Antwort ist hier eine Liste von CNBC-Sponsoren und Partnern. Dazu gehören, und das sind nicht alle, IBM, Cisco, T-Mobile, JP Morgan, Oracle und Zip Recruiter. Die Muttergesellschaft ist NBC Universal, im Besitz von Comcast und GE.

An die Boomer und/oder Leute in der Nähe dieses Alters, die erst jetzt diesen „Millennial-Blogposts“ ihre Aufmerksamkeit schenken: Sie wissen, dass, selbst wenn Sie nicht von dem Crash von 2008 betroffen waren, Ihre Kinder und vielleicht Enkelkinder es höchstwahrscheinlich waren? Wir sind keine Feinde, wir sind auf der gleichen Seite. Hören Sie auf, auf die Medien zu hören, die uns als Marktzerstörer hinstellen, und fangen Sie an, uns die Daumen zu drücken, denn wir haben eine einmalige Gelegenheit, die Art von Leuten zu bestrafen, die vor einem Jahrzehnt so viel Schmerz und Stress verursacht haben, und wir nutzen diese Gelegenheit. Ihre Kinder, Ihre Enkelkinder, haben vielleicht so gelitten, wie ich es beschrieben habe, wegen der Institutionen, gegen die wir kämpfen. Wollen Sie die wirklich über Ihre eigene Familie und Ihre Freunde stellen? Wir bitten Sie nicht darum, Ihre Altersvorsorge (401k) oder Ihren Rentenfonds für eine einzige GME-Wette zu riskieren. Wir bitten Sie nur darum, verständnisvoll zu sein, uns zu unterstützen und nicht die Leute zu unterstützen, die vor einem Jahrzehnt so viel Leid verursacht haben.

Das interessiert WiWo-Leser heute besonders


 Was heute wichtig ist, lesen Sie hier


An die Nutzer von Wallstreetbets (WSB): Sie alle sind erstaunlich. Ich kann mir vorstellen, dass ich nicht der Einzige bin, für den das etwas Persönliches ist. Ich habe mir so viele Beiträge darüber durchgelesen, was Ihr während des Crashs von '08 durchgemacht habt. Ob Ihr nun wegen der Gewinne hier seid, um es dem Mann heimzuzahlen, wie ich es tue, oder einfach nur, um Teil einer potenziell marktverändernden Bewegung zu sein – ich danke Euch. Jeder einzelne von Euch ist der Grund dafür, dass wir diese Chance haben. Ich habe noch nie so optimistisch in die Zukunft geschaut. Jetzt Teil eines seltenen Beispiels einer Umverteilung von den Reichen zu den Armen zu sein, ist einfach unglaublich. Ich liebe Sie alle.“

Mehr zum Thema: Kleinanleger haben mit arrangierten Short-Squeezes einen kuriosen Coup gelandet. Doch Blasen platzen. Dann gilt: Rette sich, wer kann. Für die verbliebenen Aktionäre wird plötzlich relevant, was sie da gekauft haben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%