WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rohstoffe Konjunkturzuversicht lässt Ölpreis steigen

Wenn sich die Anzeichen für eine Erholung der amerikanischen Wirtschaft mehren - dem größten Ölverbraucher der Welt, dann treibt das den Ölpreis in die Höhe.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ölpumpen auf einem Ölfeld bei Taft in Kalifornien. Quelle: dpa

Singapur Die Ölpreise sind am Mittwoch im asiatischen Handel gestiegen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Auslieferung im Februar kletterte um 24 Cent auf 106,97 US-Dollar. Der Preis für ein Barrel der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 56 Cent auf 97,80 Dollar.

Zuletzt vermehrten sich laut Händlern die Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung in den USA. Die Vereinigten Staaten sind der größte Ölverbraucher der Welt. Auch die Entspannung an den Anleihemärkten der Eurozone habe für mehr Zuversicht gesorgt. Zudem stütze auch der zum Dollar festere Eurokurs die Ölpreise.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%