WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rohstoffe Ölpreise kaum verändert vor dem Treffen der Opec plus

Auf ihrer Video-Konferenz am heutigen Donnerstag sucht das Ölkartell einen Kompromiss zwischen Gegnern und Befürwortern höherer Förderquoten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Brent ist die für Europa wichtigste Ölsorte. Die Sorte WTI stammt aus den USA. Quelle: dpa

Die Ölpreise haben sich am Donnerstag auf ihrem zuletzt hohen Niveau gehalten. Am Markt warten die Anleger auf die Ergebnisse von Gesprächen von Vertretern des Ölverbunds Opec plus über die weitere Förderpolitik.

Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 74,66 US-Dollar und damit vier Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg ebenfalls geringfügig um acht Cent auf 73,55 Dollar.

Vor der für den heutigen Donnerstag anberaumten Video-Konferenz des Erdölverbunds Opec plus haben sich bereits schwierige Gespräche abgezeichnet. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg war ein Vorbereitungstreffen eines Beratergremiums um einen Tag auf Donnerstag verschoben worden.

Hintergrund sind Differenzen zwischen den beiden Ölriesen Saudi-Arabien und Russland. Während die Saudis für ein vorsichtiges Vorgehen plädieren, wollen die Russen die Förderung offenbar stärker anheben.
Am Ölmarkt wird vor dem Hintergrund der Konjunkturerholung in führenden Industriestaaten ein Anstieg der Fördermenge der Opec plus im August erwartet. Zuletzt sorgte aber die Ausbreitung der als ansteckender geltenden Delta-Variante des Corona-Virus und die Furcht vor neuen Maßnahmen zur Eindämmung für etwas Unsicherheit am Ölmarkt. In der Opec plus haben sich die Mitglieder des Ölkartells mit anderen wichtigen Förderländern organisiert, darunter Russland.

Hier geht es zur Seite mit dem Brent-Preis, hier zum WTI-Kurs

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%