WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Rohstoffe Ölpreise sinken leicht

Die Ölpreise sind leicht gesunken. Zurzeit ist das eine leichte Gegenbewegung zu den Preiszuwächsen vergangener Tage. Zuletzt sind die Rohölpreise durch den Wirbelsturm Harvey gestiegen.

Die Rohölpreise stiegen in den vergangen Tagen wegen dem schweren Wirbelsturms Harvey, der im Golf von Mexiko einen Großteil der Raffinerien lahmlegte. Quelle: dpa

SingapurDie Ölpreise sind am Donnerstag leicht gesunken. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 54,03 US-Dollar. Das waren 17 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um neun Cent auf 49,07 Dollar.

Am Markt wurden die Verluste mit einer leichten Gegenbewegung auf die deutlichen Preiszuwächse in den Tagen zuvor begründet. Dass die Rohölpreise zuletzt gestiegen sind, liegt an Spätfolgen des schweren Wirbelsturms Harvey. Weil die Raffinerien im Golf von Mexiko ihren Betrieb wieder aufnehmen, steigt deren Ölnachfrage. Das hebt die Rohölpreise.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%