Schlechter Ausblick Karrierenetzwerk LinkedIn enttäuscht Anleger

Das Online-Berufsnetzwerk kann die hohen Erwartungen nicht erfüllen: Der Umsatzausblick für das zweite Quartal enttäuschte die Experten. Die Aktie gab nachbörslich um zehn Prozent nach.

Welche sozialen Netzwerke wirklich genutzt werden
So lange werden soziale Netzwerke wirklich genutztGoogle+ - Mit allen Mitteln versucht Google sein soziales Netzwerk zum Erfolg zu bringen. Vor allem die Verknüpfung mit den eigenen Diensten wie Google Mail oder Youtube soll Google+ helfen. Seit dem Start haben sich auch immerhin 90 Millionen Nutzer registriert, allerdings bleibt es oft auch dabei. Nach einer Erhebung der US-Marktforscher Comscore haben sich die Nutzer seit September im Schnitt nur drei Minuten pro Monat bei Google+ aufgehalten. Das „Wall Street Journal“ schreibt daher schon von einer „virtuellen Geisterstadt“. Quelle: dapd
Myspace - Selbst das schon oft totgesagte MySpace wird intensiver genutzt – mit acht Minuten sogar fast drei Mal solange wie Google+.
LinkedIn - 17 Minuten pro Monat halten sich die Nutzer des Online-Karrierenetzwerks LinkedIn auf der Seite auf. Für den deutschen Wettbewerber Xing lagen keine Daten vor. Quelle: REUTERS
Twitter - Mit 21 Minuten nur knapp davor liegt der Kurznachrichtendienst Twitter. Allerdings erfasst Comscore nur Besucher der Twitter-Website, gerade die intensiven Nutzer greifen jedoch gern auf spezielle Zusatzprogramme wie Tweetdeck zurück, so dass die echte Zahl höher liegt. Auch die mobilen Zugriffe wurden nicht erhoben, was jedoch alle Netzwerke betrifft. Quelle: dpa
Pinterest - Erstaunlich ist, dass sich zwei relative junge Netzwerke ganz vorn platzieren konnten. So gelang Pinterest mit 89 Minuten der Sprung aufs Treppchen. Auf der Seite können Nutzer Bilder und Netzfundstücke teilen. P interest ist derzeit eine der angesagtesten und am schnellsten wachsenden Seiten überhaupt.
Tumblr - Ebenso lange wie Pinterest wird Tumblr genutzt. Der Dienst bietet ist eine besonders schnelle und einfache Art des Bloggens. Auch bei Tumblr werden oft besondere Fotos geteilt – Musikstar Beyonce Knowles veröffentlichte beispielsweise exklusiv Fotos ihres Babys Blue Ivy Carter auf einer eigenen Tumblr-Seite. Beliebt sind auch die „Looking at Things“-Reihen, beispielsweise von Kim Jong-Il oder Christian Wulff.
Facebook - Mit riesigem Abstand steht Facebook an der Spitze: 405 Minuten halten sich die Nutzer im Schnitt jeden Monat in dm Netzwerk auf.     Quelle: dapd

Das zuletzt rasant gewachsene Karriere-Online-Netzwerk LinkedIn kann die hohen Branchenerwartungen vorerst nicht erfüllen. Der Umsatzausblick für das laufende zweite Quartal enttäuschte die Experten gleich derart, dass die Aktie außerbörslich um zehn Prozent nachgab.

LinkedIn stellte am Donnerstagabend nach US-Börsenschluss einen Umsatz zwischen 342 Millionen und 347 Millionen Dollar in Aussicht. Experten hatten aber zuletzt im Schnitt knapp 360 Millionen Dollar erwartet.


Für das abgelaufene erste Vierteljahr wies LinkedIn indes einen kräftigen Gewinnanstieg aus: Das Nettoergebnis kletterte auf 22,6 Millionen Dollar von fünf Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz zog um 72 Prozent an auf 324,7 Millionen Dollar.

Experten sagten, der Erfolg des Unternehmens werde der Aktie nun zum Verhängnis. "LinkedIn hat im vierten Quartal einen wirklich deutlichen Sprung gemacht. Der Markt hat daher für das erste Quartal und darüber hinaus etwas ähnliches erwartet", erklärte Analyst Kerry Rice von Needhahm & Co.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%