Seitenblick Der Börsenweltmeister am Zuckerhut

Quelle: Gerd Weber für WirtschaftsWoche

Börsen- und Währungsweltmeister Brasilien: Die Börse in Sao Paulo zählt dieses Jahr zu denen mit der besten Performance weltweit.

  • Teilen per:
  • Teilen per:




Brasilien hat gewählt. Es war ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem amtierenden Staatspräsidenten Jair Bolsonaro und dem früheren Amtsinhaber Luiz Inácio Lula da Silva. Nach einem hitzigen Wahlkampf setzt sich Ex-Präsident Lula da Silva überraschend knapp gegen den rechten Amtsinhaber durch. Da keiner der Kandidaten mehr als 50 Prozent der Stimmen holen konnte, gehen die Präsidentschaftswahlen nun in die Stichwahl. Ende Oktober wird sich entscheiden, wer Brasilien ab 2023 regiert.

Aber es spiele eigentlich keine Rolle, wer das Land regiert, sagt Marko Papic, Partner und Chefstratege bei Clocktower Group, einem Vermögensverwalter für alternative Anlagen mit Sitz in Santa Monica im US-Bundesstaat Kalifornien. Grund: Die Welt braucht die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas mehr denn je. Vor allem als Lieferant von Rohstoffen. Das zieht Kapital an und festigt die Währung. Brasilien ist der Gewinner der geopolitischen und ökonomischen Verschiebungen. Die Börse São Paulo und der Real stellen seit Jahresanfang den Rest der Welt in den Schatten. „Gott ist Brasilianer“, sagt der stolze Brasilianer. Vielleicht hat er sogar recht.

Lesen Sie auch: Wie Anleger auf das Comeback von Lateinamerika setzen können

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%