WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Steuerskandal Cum-Ex-Erfinder Hanno Berger würde sich einem Verfahren stellen

Exklusiv

Der in der Schweiz lebende Steueranwalt Hanno Berger, eine der wichtigsten Figuren im Cum-Ex-Steuerskandal, will sich der deutschen Justiz stellen, falls ein Hauptverfahren gegen ihn eröffnet würde.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Hanno Berger Quelle: Privat

Der Steueranwalt, der als einer der Erfinder des Steuertricks gilt, bei dem Steuererstattungen auf Dividenden mehrfach vereinnahmt wurden, erklärte gegenüber der WirtschaftsWoche: „Selbstverständlich werde ich persönlich am Verfahren, falls es überhaupt zu diesem kommt, teilnehmen und nötigenfalls auch durch alle juristischen Instanzen gehen.“ Seit Ermittler vor fünf Jahren sein Frankfurter Büro und seine Wohnungen durchsucht hatten, lebt Berger im Schweizer Engadin. Einer Aufforderung des Deutschen Bundestags, vor dessen Cum-Ex-Untersuchungsausschuss auszusagen, kam Berger nicht nach.

Nun hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt nach jahrelangen Ermittlungen Anklage beim Landgericht Wiesbaden eingereicht. Das muss jetzt die Ermittlungsunterlagen prüfen, was nach Informationen der WirtschaftsWoche durchaus ein Jahr dauern könne. Erst dann will das Gericht entscheiden, ob es ein Hauptverfahren gegen Hanno Berger und frühere Aktienhändler der HypoVereinsbank eröffnet.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%