WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Topix, Nikkei und Co. Asiatische Aktienmärkte mit Verlusten

Die Börsen in Tokio und Shanghai geben am Montag nach. Unter Druck standen vor allem Aktien von Zulieferern des iPhone-Herstellers Apple.

TokioSchwache Vorgaben aus den USA haben die Aktienbörsen in Tokio am Dienstag belastet. Unter Druck standen vor allem Apple-Zulieferer, nachdem es in Medienberichten geheißen hatte, Apple fahre seine Produktion seines Smartphones iPhone X um die Hälfte herunter. Apple-Aktien hatten daraufhin an der Wall Street knapp 2,1 Prozent nachgegeben.

In Tokio lag der 225 Werte umfassende Nikkei-Index im Verlauf 0,8 Prozent tiefer bei 23429 Punkten. Der breiter gefasste Topix verlor 0,7 Prozent auf 1867 Zähler.

Die Börse in Shanghai tendierte 0,7 Prozent schwächer. Auch der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,7 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans gab 0,8 Prozent nach.

Ein Euro wurde mit 1,2375 Dollar bewertet und damit minimal günstiger als zum US-Handelsschluss. Zum Yen wurde der Dollar mit 108,97 Yen etwas fester gehandelt.

In New York war der Dow-Jones-Index am Montag 0,7 Prozent tiefer aus dem Handel gegangen. Der breiter gefasste S&P sank ebenfalls um 0,7 Prozent. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 0,5 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%