WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Topix, Nikkei & Co Ausverkauf an japanischer Börse - Exportwerte unter Druck

Der starke Yen sorgt im Mittagshandel für Verluste auf dem Tokioter Parkett. Zu den Verlierern zählen Autobauer Toyota und Honda.

Passanten vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AP

TokioEin stärkerer Yen und schwache Vorgaben von der Wall Street haben den japanischen Börsen am Donnerstag zugesetzt. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fiel im Vormittagshandel um 1,7 Prozent auf 21.685 Punkte. Das ist der niedrigste Stand seit einer Woche. Der breiter gefasste Topix gab 1,6 Prozent auf 1739 Zähler nach.

Unter die Räder kamen vor allem Exportwerte. Toyota-Aktien büßten knapp zwei Prozent an Wert ein, bei Honda waren es 1,1 Prozent. Eine starke japanische Währung schmälert die Absatzchancen der Auto-Hersteller auf dem Weltmarkt.

Der Euro fiel zum Yen auf den niedrigsten Stand seit Anfang September. Zum Dollar notierte der Euro im fernöstlichen Handel leicht im Minus bei 1,2190 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%