WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Topix, Nikkei & Co Handelskonflikt drückt die Stimmung an der Tokioter Börse

Der Handelsstreit wischen den USA und China beunruhigt die Anleger in Fernost auch am Donnerstag. Im Vormittagshandel fallen Nikkei und Topix.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Reflexionen auf einer Anzeigetafel der Börse Tokio. Quelle: dpa

Tokio Sorgen vor einer Zuspitzung des Handelsstreits zwischen den USA und China haben den Aktienmarkt in Tokio am Donnerstag belastet. Die Anleger hielten sich zurück und verfolgten die Entwicklung des Disputs, sagt Marktstratege Shogo Maekawa von JPMorgan Asset Management.

US-Präsident Donald Trump hatte am Mittwoch zwar erklärt, er verzichte im Streit über unfaire Investmentpraktiken Chinas auf gezielte Abwehrmaßnahmen gegen die Übernahme von US-Technologie. Trumps Wirtschaftsberater Larry Kudlow sagte aber später dem Sender Fox, Trumps Erklärung bedeute keine abgeschwächte Position gegenüber China.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index in Tokio lag im Verlauf 0,4 Prozent tiefer bei 22.177 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,5 Prozent auf 1722 Zähler. Die Börse in Shanghai lag indes 0,1 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen trat auf der Stelle. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans gab 0,2 Prozent nach. Ein Euro wurde mit 1,1567 Dollar und damit etwas höher als zuletzt bewertet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%