WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Topix, Nikkei und Co. Schlechte US-Autoabsatzzahlen belasten Börse in Tokio

Analysten sehen Gewinnmitnahmen bei zyklischen Werten, die in den vergangenen Monaten zugelegt haben. Allein bei Toyota ging der Absatz um rund zehn Prozent zurück.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Passant vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AP

Tokio Schlechte Zahlen vom US-Automarkt haben Anlegern in Japan am Mittwoch die Kauflaune verdorben. Der Nikkei gab im Vormittagshandel 0,5 Prozent auf 24.141 Punkte nach. Der breiter gefasste Topix fiel 0,2 Prozent auf 1819 Punkte.

Japanische Aktienwerte reagierten empfindlich auf die weltweite Stimmung an den Märkten, sagte Marktstratege Yoshinor Shigemi von JP Morgan Asset Management. Deshalb gebe es bei zyklischen Werten, die in den vergangenen Monaten zugelegt hätten, nun Gewinnmitnahmen.

Der Autosektor gehörte zu den größten Verlierern nachdem Hurrikan „Florence“ mehreren Autobauern das Geschäft in den USA im September verdorben hatte. Allein bei Toyota ging der Absatz um rund zehn Prozent zurück.

Am Devisenmarkt in Fernost notierte der Euro mit 1,1582 Dollar wieder etwas fester. Zur japanischen Währung lag der Dollar bei 113,78 Yen an. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9837 Franken je Dollar und bei 1,1395 Franken je Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%