WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Topix, Nikkei & Co. Schwacher Yen beflügelt Aktienmärkte in Japan

Die großen Indizes Nikkei und Topix können am Mittwoch zulegen. Eine US-Drohung im Handelsstreit belastete hingegen die Märkte außerhalb Japans.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AP

Tokio Der schwächere Yen hat am Mittwoch den japanischen Aktienmarkt angetrieben. Die Aktien von Großunternehmen wie Sony oder Sharp profitierte zudem von guten Geschäftszahlen.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte am Mittag 0,5 Prozent fester bei 22.674 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 0,6 Prozent auf 1763 Zähler. Auch die jüngsten Kursgewinne in den USA heben die Stimmung, wie Yutaka Miura von Mizuho Securities sagte. Die US-Börsen waren am Dienstag fester aus dem Handel gegangen.

Außerhalb Japans drückten neue Sorgen über den Handelsstreit zwischen den USA und China auf die Stimmung. Einem Insider zufolge will die US-Regierung Zölle von 25 Prozent auf chinesische Güter im Wert von 200 Milliarden Dollar vorschlagen. Bislang war von zehn Prozent die Rede.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans gab etwas nach. Die chinesischen Börsen drehten nach anfänglichen Gewinnen ebenfalls ins Minus. Dabei spielte auch der jüngste Einkaufsmanagerindex eine Rolle, der das schwächste Wachstum der Industrie seit November 2017 signalisierte.

Der Yen gab leicht nach, ein Dollar kostete 111,88 Yen. Der Euro wurde etwas schwächer mit 1,1684 Dollar gehandelt. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9916 Franken je Dollar und 1,1590 Franken je Euro gehandelt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%