WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Topix, Nikkei und Co. Tokioter Börse startet mit Minus in die neue Handelswoche

Zum Wochenauftakt stehen an der Tokioter Börse vor allem Aktien von exportlastigen Unternehmen unter Druck. Die großen Indizes gaben nach.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Passanten vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AP

Tokio Die japanischen Aktienmärkte haben die Woche im Minus begonnen. Besonders Export-Titel litten am Montag unter dem jüngsten Anstieg des Yen zum Dollar. Zudem zeigten sich Anleger zurückhaltend vor der mit Spannung erwarteten Zinssitzung der US-Notenbank am Mittwoch.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,9 Prozent tiefer bei 21.476 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank ebenfalls um 0,9 Prozent und lag bei 1721 Punkten.

Die Börse in Shanghai blieb faktisch unverändert. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,2 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel dagegen um 0,3 Prozent.

Ein Euro wurde mit 1,2265 Dollar bewertet nach 1,2287 Dollar zuletzt in den USA. Der Dollar wurde mit 105,82 Yen gehandelt nach 106,00 Yen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%