Twitter-Aktie Wie eine Falschmeldung die Kurse pushen kann

Eine gefälschte Meldung über eine 31 Milliarden Dollar schwere Kaufofferte für Twitter hat den Aktienkurs des Unternehmens zwischenzeitlich um über acht Prozent steigen lassen.

Twittersymbol an der NYSE Quelle: AP

Ein Bericht über eine Kaufofferte für den Kurznachrichtendienst Twitter, der sich später als gefälscht herausstellte, hat am Dienstag an den Finanzmärkten für Aufregung gesorgt. Auf einer Internetseite, die zunächst der Agentur Bloomberg zugeschrieben wurde, hieß es, Twitter habe ein Übernahmeangebot im Volumen von 31 Milliarden Dollar erhalten. Das Unternehmen arbeite deshalb bereits mit Banken an einer Strategie. Die Twitter-Aktie sprang daraufhin an der Wall Street kurzzeitig um rund acht Prozent in die Höhe.

Obwohl an Details wie der URL-Adresse eigentlich gut ersichtlich war, dass es sich um eine Fälschung handelte, verbreitete sich die Nachricht schnell über die sozialen Netzwerke - nicht zuletzt über Twitter. Erst ein Dementi von Bloomberg beendete den Kursanstieg. Die Twitter-Aktie gab daraufhin einen Großteil ihres Kurszuwachses wieder ab.

Zahlen und Fakten zu Twitter

Die Web-Seite, auf der die ursprüngliche Meldung veröffentlicht worden war, ähnelt dem Internetauftritt Bloombergs und auch die Adresse ist ähnlich. Eine Domain-Suche über Internet Corporation for Assigned Names and Numbers ergab, dass die Seite erst am 10. Juli registriert wurde. Genutzt wurde ein Anbieter in Panama, der es dem Seitenbesitzer ermöglicht, seine Identität zu verbergen.

Erst im Mai hatte ein gefälschtes Übernahmeangebot für die Kosmetikfirma Avon Products, das auf der offiziellen Internetseite der US-Börsenaufsicht SEC auftauchte, für Aufsehen gesorgt. Die Behörde verdächtigt einen Mann aus Bulgarien, den Aktienkurs gezielt manipuliert zu haben, um daraus Profit zu schlagen.

Im April hatte es Übernahmespekulationen gegeben, dass der Internetkonzern Google eine Übernahme von Twitter erwäge. Twitter ist an der Börse aktuell mit rund 23 Milliarden Dollar bewertet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%