WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

US-Notenbank Fed beendet Anleihekäufe

Nach einer zweitägigen Sitzung hat die US-Zentralbank Fed das Ende ihres milliardenschweren Anleihekaufprogramms verkündet. Der Leitzins blieb hingegen unverändert.

Fed beendet Anleihekäufe Quelle: dpa

Mehr als fünf Jahre nach dem Ende der schweren Rezession in den USA beendet die Notenbank Federal Reserve (Fed) ihr milliardenschweres Anleihekaufprogramm zur Stützung der Konjunktur. Der Offenmarktausschuss habe entschieden, das Programm zum Ende des Monats auslaufen zu lassen, teilte die Fed am Mittwoch in Washington mit. Die Entwicklung auf dem US-Arbeitsmarkt sei positiv, so die Zentralbank.

Die Fed hatte im Herbst 2012 begonnen, langfristige Staatsanleihen und Immobilienpapiere im Wert von 85 Milliarden Dollar (66 Milliarden Euro) monatlich zu kaufen. Bereits seit Anfang dieses Jahres wurde das Programm in regelmäßigen Schritten zurückgefahren. Zuletzt lag das Volumen noch bei 15 Milliarden Dollar pro Monat.

Mit dem Ende der Geldspritzen wird die Bilanz der Notenbank nun nicht mehr weiter ausgeweitet. Die Fed hat sie mit mehreren Programmen zum Ankurbeln der Konjunktur in den Jahren nach der Finanzkrise 2008/09 auf mehr als vier Billionen Dollar aufgebläht.

Der Leitzins hingegen bleibt unverändert zwischen null und 0,25 Prozent. Auf diesem Rekordtief liegt er seit Ende 2008. Die Fed blieb in ihrer Mitteilung bei der Formulierung, den Zins noch für „beträchtliche Zeit“ in dieser Spanne zu halten. An den Märkten wird für Mitte 2015 mit der Zinswende gerechnet, einige Investoren tippen sogar auf einen noch späteren Termin im kommenden Jahr.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%