WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Versicherer AIG erwägt Börsengang oder Teilverkauf von Leben-Sparte

Erwogen werde derzeit ein Börsengang oder ein Verkauf von bis zu 19,9 Prozent der Anteile an einen Investor, sagt der designierte Vorstandschef Peter Zaffino.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mit dem Erlös will AIG seine Schulden reduzieren. Quelle: Reuters

Der US-Versicherungsriese will seine vor der Abspaltung stehende Lebens- und Renten-Sparte womöglich an die Börse bringen. Erwogen werde derzeit ein Börsengang oder ein Verkauf von bis zu 19,9 Prozent der Anteile an einen Investor, sagte der designierte Vorstandschef Peter Zaffino.

Die restlichen Anteile könnten nach und nach abgebaut werden. Mit dem Erlös will AIG seine Schulden reduzieren. Eine Zerschlagung der Sparte und ein Verkauf in Einzelteilen komme nicht in Frage. AIG hatte den Spin-off im Oktober beschlossen.

Lebensversicherungen sind für viele Versicherer angesichts der niedrigen Zinsen nicht mehr attraktiv. Die Aktien legten bis zu 5,7 Prozent zu und notierten damit so hoch wie seit fast fünf Monaten nicht mehr.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%