WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wall Street Freundliche Eröffnung an den US-Börsen – Peloton-Aktien stürzen ab

Im Fokus der Anleger stand der Energiesektor, der von steigenden Ölpreisen profitierte. Grund ist eine Hurrikan-Warnung für den Golf von Mexiko.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Anleger nutzen die jüngsten Kursrückschläge zum Wiedereinstieg. Quelle: dpa

Die US-Börsen haben am Freitag vor der Rede von Fed-Chef Jerome Powell mit Zuwächsen eröffnet. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte legte in den ersten Minuten 0,2 Prozent zu auf 35.311 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 stieg um 0,3 Prozent auf 4484 Zähler, der Index der Technologiebörse Nasdaq um 0,2 Prozent auf 14.983 Stellen.

Powell wird am Nachmittag mitteleuropäischer Zeit beim Notenbank-Symposium Jackson Hole reden. Die eigentliche Entscheidung über den genauen Beginn der Verringerung der Anleihekäufe (Tapering) erwarten die meisten Börsianer erst für eine der kommenden Sitzungen der Notenbank. „Im besten Fall kann Powell uns den bisher deutlichsten Hinweis darauf geben, dass die Reduzierung des 120-Milliarden-Dollar-Ankaufprogramms vor Ende des Jahres beginnen wird, ohne einen endgültigen Plan vorzulegen“, sagte Marktanalyst Fawad Razaqzada vom Handelshaus ThinkMarkets. „Schlimmstenfalls wird er nichts Neues sagen und bis zur Sitzung des FOMC im September warten.“

Im Fokus der Anleger stand der Energiesektor, der von steigenden Ölpreisen profitierte. Aktien von Exxon Mobil und Chevron legten je rund 1,3 Prozent zu. Die Ölpreise ziehen angesichts einer Hurrikan-Warnung für den Golf von Mexiko an - die Region deckt 17 Prozent der US-Rohölproduktion ab, zudem liegen mehr als 45 Prozent der Raffinerie-Kapazitäten entlang der Küste.

Aktien von Peloton stürzten rund sechs Prozent ab, nachdem die US-Aufsichtsbehörden eine Untersuchung von gemeldeten Verletzungen beim Gebrauch ihrer Laufbänder eingeleitet hat. Der Fitnessgeräte-Anbieter hatte nach den Vorfällen, bei denen auch ein Kind in den USA getötet wurde, im Mai einen Rückruf gestartet.

Verbesserte Gewinnaussichten ließen die Aktien von Gap um 4,2 Prozent steigen. Die US-Modekette hob ihre Gewinnziele erneut an, vor allem dank der starken Nachfrage nach ihren Marken Old Navy und Athleta.

Blick auf weitere Einzelwerte

Big Lots: Die Aktien des Discount-Einzelhändlers fielen um 9,3 Prozent. Das Unternehmen hatte die Schätzungen für sein jüngstes Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis verfehlt. Big Lots verdiente 1,09 Dollar pro Aktie, drei Cents weniger als von Analysten erwartet. Auch der vergleichbare Umsatz war um mehr als 13 Prozent geringer. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben von Lieferkettenproblemen und von höheren Preisen beim Einkauf betroffen.

HP: Der Hersteller von Personalcomputern und Druckern übertraf mit einem bereinigten Quartalsgewinn von ein Dollar pro Aktie die Schätzungen um 16 Cents, obwohl der Umsatz unter den Prognosen der Analysten lag. Das Unternehmen kann aber aufgrund der weltweiten Chip-Knappheit die Nachfrage nach seinen Produkten nicht komplett bedienen. HP-Aktien verloren 3,3 Prozent.

Dell Technologies: Das Unternehmen meldete einen bereinigten Quartalsgewinn von 2,24 Dollar und lag damit 21 Cent pro Aktie über den Schätzungen. Auch der Umsatz übertraf die Prognosen der Analysten. Dell profitierte von dem anhaltenden Boom bei der Nachfrage nach Personalcomputern. Die Aktie verlor 3,5 Prozent.

Marvell Technology: Der Chiphersteller lag mit einem bereinigten Quartalsgewinn von 34 Cent pro Aktie drei Cent über den Schätzungen. Der Umsatz entsprach jedoch lediglich den Prognosen und die Kosten stiegen im Vergleich zum Vorjahr sprunghaft an. Die Aktien fielen 3,7 Prozent.

VMWare: Das Unternehmen meldete einen bereinigten Quartalsgewinn von 1,75 Dollar pro Aktie und übertraf damit die Konsensschätzung von 1,64 Dollar. Auch der Umsatz des Unternehmens lag über den Prognosen. Die Einnahmen aus dem Cloud-Geschäft blieben jedoch hinter den Prognosen einiger Analysten zurück, so dass die Aktien 7,7 Prozent nachgaben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%