WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wall Street Spekulationen über Zinserhöhungen bremsen Wall Street aus

Die Anleger befürchten eine baldige Zinserhöhung der US-Notenbank FED. Das könnte vor allem Tech-Werte belasten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Anleger rechnen damit, dass die Fed die Zinsen bald erhöht. Quelle: Reuters

Die Aussicht auf eine raschere Straffung der US-Geldpolitik hält Investoren von der Wall Street fern. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 kamen zur Eröffnung am Dienstag kaum vom Fleck.

„Es ist denkbar, dass die Zinsen früher als erwartet angehoben werden“, sagte Rick Meckler, Partner beim Vermögensverwalter Cherry Lane. Das sei zwar positiv für Banken, aber negativ für die übrigen Branchen, vor allem den Technologiesektor.

Eine steigende Inflation und höhere Zinsen entwerten Experten zufolge zukünftige Gewinne dieser wachstumsstarken Firmen. Banken winken dagegen bei steigenden Zinsen höhere Gewinne aus dem klassischen Kreditgeschäft.

Bei den Einzelwerten sorgte Best Buy mit einem Kurssturz von fast 17 Prozent für Aufsehen. Damit steuerten die Aktien des Elektronik-Händlers auf den größten Tagesverlust seit acht Jahren zu. Wegen Lieferschwierigkeiten warnte das Unternehmen vor einem Weihnachtsgeschäft unter Markterwartungen. Es rechnet für das vierte Quartal einem Umsatz auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%