WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wechselkurs Euro kaum verändert

Anleger haben zuletzt auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik der US-Notenbank Fed spekuliert. An diesem Mittwoch stehen erneut Konjunkturdaten im Fokus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil der weltweiten Transaktionen abgewickelt. Quelle: dpa

Der Euro hat sich am Mittwoch wenig bewegt und damit die Kursgewinne vom Vortag gehalten. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,0848 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,0858 Dollar festgesetzt.

Am Vortag konnte der Euro noch von einer Dollar-Schwäche profitieren und war zeitweise bis auf 1,0885 Dollar gestiegen. Am Markt wurde auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik der US-Notenbank Fed spekuliert, wobei mittlerweile auch negative Leitzinsen in den USA für möglich gehalten werden. Allerdings hatten mehrere US-Notenbanker negativen Zinsen eine Absage erteilt.

Im weiteren Handelsverlauf dürften Konjunkturdaten stärker in den Fokus rücken. Auf dem Programm stehen unter anderem Kennzahlen zur Industrieproduktion der Eurozone im März. Wegen der Coronakrise wird mit einem drastischen Einbruch gerechnet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%