WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wechselkurse Trumps Twitter-Angriff auf China treibt Dollarkurs in die Höhe

US-Präsident Trump wirft China eine „Desinformationskampagne" vor, um seine Wiederwahl in Gefahr zu bringen. In der Folge legt der Dollarkurs zu.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Tweet von Donald Trump hat die Spannungen zwischen den USA und China verstärkt. Quelle: Bloomberg

Die Spannungen zwischen den USA und China sowie schwache Konjunkturdaten treiben den Dollar in die Höhe. Der Dollar-Index legte am Donnerstag um 0,3 Prozent zu und machte damit einen Teil der Verluste aus den vergangenen Tagen wett. Der Euro notierte im Gegenzug 0,2 Prozent schwächer bei 1,0951 Dollar.

US-Präsident Donald Trump warf China am Mittwochabend über Twitter eine „massive Desinformationskampagne“ vor, um seine Chancen auf eine Wiederwahl zu schmälern, „damit sie weiterhin die Vereinigten Staaten abziehen können“.

China reagierte zunächst nicht darauf. Bereits in den vergangen Wochen hatte Trump wiederholt China im Umgang mit der Coronakrise eine Verschleierungstaktik vorgeworfen und die Führung in Peking für die Pandemie verantwortlich gemacht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%