Windturbinenbauer Nordex-Aktie rutscht ab

Die Nordex-Aktie ist am Donnerstag stark abgerutscht. Grund dafür ist die gesenkte Umsatzprognose des Windturbinenbauers. Das Unternehmen zeigt sich erst im Bezug auf 2018 wieder optimistisch.

Gesenkte Umsatzprognosen schadeten dem Windturbinenbauer. Quelle: dpa

ReutersDer Windturbinenbauer Nordex hat seine Umsatzprognose für 2017 gesenkt und den Aktienkurs damit ins Rutschen gebracht. Der Umsatz werde im laufenden Jahr voraussichtlich 3,1 bis 3,3 Milliarden Euro betragen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Grund für die Senkung des Umsatzziels seien niedrigere Erwartungen für das Geschäft in einzelnen Kernmärkten. Für das Jahr 2018 strebe Nordex einen Umsatz von 3,4 bis 3,6 Milliarden Euro an. Die Ebitda-Marge werde in beiden Jahren stabil erwartet.

Die Aktien stürzten bei hohen Umsätzen und mehreren Handelsunterbrechungen um siebzehn Prozent auf 16,36 Euro ab. Damit notierten sie auf dem tiefsten Stand seit zwei Jahren und waren mit Abstand größter Verlierer im TecDax.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%