WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Finanzkrise IKB-Aktionäre geben grünes Licht für Kapitalerhöhung

Die Aktionäre der angeschlagenen Mittelstandsbank IKB haben grünes Licht für eine Sonderprüfung sowie eine Kapitalerhöhung von 1,5 Milliarden Euro gegeben.

IKB-Aufsichtsratsvorsitzende Quelle: AP

Einen entsprechenden Beschluss fasste nach Mitteilung der IKB gestern am späten Abend die Hauptversammlung in Düsseldorf mit 99,02 Prozent der Stimmen. Damit wurde die ursprünglich geplante Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat auf Antrag der staatseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bis zur Vorlage eines Gutachtens über eine aktienrechtliche Sonderprüfung vertagt. Die KfW ist mit 43,4 Prozent Großaktionärin der IKB.

Der Aufsichtsrat der Bank hatte bei dem Aktionärstreffen jegliche  Verantwortung für die Milliarden-Verluste des Instituts am US-Hypothekenmarkt von sich gewiesen. „Die Krise hat uns ebenso überrascht wie Sie“, sagte Aufsichtsratschef Ulrich Hartmann am Donnerstag. Bis zur Bekanntgabe der Fehlspekulationen im Juli 2007 hätten dem Aufsichtsrat bekannte Prüfungen keinerlei Hinweise auf Risiken ergeben. Über Probleme mit zweitklassigen US-Krediten sei das Gremium erst zu spät durch den damals amtierenden Vorstand informiert worden.

Die rund 1000 Aktionäre reagierten mit scharfer Kritik und Empörung. „Wir stehen vor einem Milliardengrab, das ist die bittere Wahrheit“, erklärte Norbert Vowinkel von der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger. Franz-Richard Schmitz von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, sagte, es sei unbegreiflich, wie eine einst so grundsolide Bank für den Mittelstand derart habe verzockt werden können.

Seit Sommer vergangenen Jahres brauchte die IKB vom Bund immer wieder Kapitalspritzen in Milliardenhöhe, nachdem der frühere Vorstand lange behauptet hatte, die Risiken aus der  US-Hypothekenkrise bewegten sich im einstelligen Millionenbereich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%