WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Ab 1,49 Prozent Zinsen Welche Banken die besten Ratenkredite bieten

Exklusiv

Ratenkredite ermöglichen den schnellen Konsum – ein exklusives Ranking zeigt die günstigsten Online-Anbieter. Neben dem Zins sollten Kunden auf Fallstricke achten, etwa bei der heiklen Bonitätsprüfung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Schuldner leben derzeit offenbar im Schlaraffenland: Die Europäische Zentralbank will wegen des drohenden Abschwungs noch länger an ihrer expansiven Geldpolitik mit niedrigen Zinsen festhalten. Gleichzeitig hat das Kreditportal Smava seinen öffentlichkeitswirksamen Negativzins-Kredit erst im Herbst 2018 auf die Summe von 10.000 Euro aufgestockt – auch wenn das Lockangebot zeitlich begrenzt war und nur für jene verfügbar, deren Kreditwürdigkeit in der Spitzenklasse liegt.

Bei den weit verbreiteten Ratenkrediten für das Fußvolk dagegen liegt die Zinslast in der Regel deutlich über den für die Bonitäts-Oberliga geltenden Raten. Die FMH-Finanzberatung aus Frankfurt hat daher exklusiv für die WirtschaftsWoche ein Ratenkreditranking erstellt, das die Angebote von 22 ausgewählten Banken in zwei Bonitätsklassen vergleicht.

Die besten bonitätsabhängigen Ratenkredite.

Verbraucher sollten dabei neben den Zinsen auch die Flexibilität der Ratenkreditverträge im Auge behalten und sich folgende fünf Grundsatzfragen beantworten, bevor sie unterschreiben:

1. Wozu dient ein Ratenkredit?

Laut Bankenfachverband nimmt jeder vierte Verbraucherhaushalt regelmäßig Ratenkredite auf, um Konsumgüter anzuschaffen. Der Bankenfachverband vertritt auf kurzfristige Kredite spezialisierte Kreditbanken. Beliebte Anschaffungen sind Fernseher, Laptops, Hi-Fi-Anlagen oder Mobiltelefone. All diese schönen Dinge wollen Verbraucher immer häufiger per Kredit zahlen, wie eine im August 2018 veröffentlichte Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK im Auftrag des Bankenfachverbands ergab.

Die besten Ratenkredite - Beste Bonität,15.000 Euro

Der wichtigste Grund, einen Konsumkredit in Anspruch zu nehmen, ist allerdings die Anschaffung eines Autos. Rund 31 Prozent aller Ratenkredite für Verbraucher dienen der Finanzierung neuer Autos und 28 Prozent der Finanzierung von Gebrauchtwagen. Neuwagen werden im Schnitt mit rund 19.000 Euro finanziert, meldete der Bankenfachverband im Oktober 2018.
Anders als beim Auto, das vor allem Landbewohner ständig brauchen, um zur Arbeit zu kommen, sind viele der per Ratenkredit finanzierten Konsumwünsche nicht lebensnotwendig. Von alltagsnotwendigen Ausnahmen wie Wasch- oder Spülmaschine einmal abgesehen. Dabei macht es wenig Sinn, sich für ein neues Sofa oder einen Fernseher zu verschulden, zumal die etwas älteren Einrichtungsstücke es meist auch noch tun. Für nette, aber verzichtbare Dinge sollte man lieber ein paar Monate sparen, statt einen Kredit zu beantragen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%