WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Seite 4/4

Fondstipp: Mandarine Unique - Ruhe an Krisenherden gut für kleinere Aktien

Der Name des Fonds ist Programm: Unique bedeutet einzigartig und unverwechselbar. Und diesem Anspruch wird der Aktienmix der französischen Fondsgesellschaft Mandarine Gestion gleich mehrfach gerecht. Fondsmanagerinnen sind selten, der Unique hat gleich drei. Jede spezialisiert sich auf andere Branchen, gemeinsam diskutieren sie ihre Ideen. Das letzte Wort hat Diane Bruno, die seit dem Start des Fonds 2010 dabei ist.

Der Auftrag ist für jede Managerin gleich: Sie beobachten mittelgroße Unternehmen, deren Geschäft einzigartig sein soll. Unternehmen im Fonds dürfen keine börsennotierte Konkurrenz in Europa haben. Der britische Online-Modeversender Asos flog aus dem Fonds, als Konkurrent Zalando 2014 an die Börse ging.

Mandarine Unique

Trauen die Fondsmanagerinnen den Unternehmen nach der Analyse der Zahlen zu, dass sie im aktuellen Wirtschaftsumfeld Kursgewinne bringen, nehmen sie die Aktien auf. An manchen halten sie lange fest. Ingenico, Weltmarktführer bei Kartenterminals an Supermarktkassen, gehört seit 2010 zum Portfolio. Der Aktienkurs der Franzosen ist von 17 auf 94 Euro gestiegen ist. Deutsche Aktien sind üblicherweise stark vertreten – aktuell mit einem Viertel des 315 Millionen Euro starken Fonds. Im Portfolio stecken etwa Autozulieferer Dürr, Autovermieter Sixt und Zahlungsabwickler Wirecard.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Die Managerinnen meinen, der niedrige Ölpreis, die robustere weltwirtschaftliche Lage und der schwache Euro sprächen für Europa. Unternehmen aus den hinteren Börsenreihen könnten weiteren Auftrieb bekommen – wenn die politischen Krisen sich nicht zuspitzen. In Krisenzeiten allerdings kaufen Investoren lieber große Unternehmen. Zu den größten Kursgewinnern im Fonds in den vergangenen Wochen gehört der weltgrößte Hersteller von abgepackten Sandwiches, Greencore. Die Iren verdanken ihr Wachstum etwa der Zusammenarbeit mit Starbucks. Der französische Callcenter-Betreiber Téléperformance verdient durch den anhaltenden Outsourcing-Trend gut. Jüngst hat Managerin Bruno den Wursthaut-Weltmarktführer Viscofan und den Pfandautomatenhersteller Tomra gekauft.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%