WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Modekonzern Anzeige wegen Verdacht auf Insiderhandel mit der Gerry-Weber-Aktie

Exklusiv
Gerry Weber Quelle: dpa

Die Finanzaufsicht BaFin hat bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig Anzeige wegen des Verdachts auf Insiderhandel im Zusammenhang mit der Aktie des Modekonzerns Gerry Weber gestellt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Finanzaufsicht BaFin hat bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig Anzeige wegen des Verdachts auf Insiderhandel im Zusammenhang mit der Aktie des Modekonzerns Gerry Weber gestellt. Das bestätigte eine Sprecherin der BaFin der WirtschaftsWoche.

Die BaFin hatte bei Gerry Weber auffällige Kursbewegungen im September 2018 und im Januar 2019 festgestellt. So waren in der Xetra-Schlussauktion am 21. September mehr als 600.000 Gerry-Weber-Papiere gehandelt worden – 95 Prozent des Tagesumsatzes. Wenige Minuten später berichtete ein Branchendienst, dass die Modefirma ein Sanierungsgutachten in Auftrag gegeben habe. Zur Anzeige bringt die BaFin aber nur den Fall vom Januar 2019: Am 25. Januar 2019 hatte Gerry Weber gemeldet, das Unternehmen befinde sich im Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Der Aktienkurs war aber schon am 24. Januar massiv eingebrochen. „Uns ist eine solche Strafanzeige nicht bekannt“, sagte ein Sprecher des Unternehmens.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass die Aufsicht Anfang 2019 Anzeige gestellt habe. Aktuell wird gegen vier Beschuldigte ermittelt, allerdings gehörten Mitglieder der Familie der Firmengründer nicht dazu, so die Behörde. Weiterhin sagte sie, dass bereits Mitte August „Durchsuchungen an den Wohnstätten der Beschuldigten stattgefunden“ hätten. Es wurde Beweismaterial sichergestellt, dieses wird aktuell ausgewertet. Die Ermittlungen würden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%