Edelmetalle Platinpreis fällt auf neues Jahres-Tief

Weil Spekulationen um eine eventuell weltweit schwächelnden Auto-Absatzes lauter werden, hat der Preis für Platin nachgegeben. Einen so niedrigen Preis für das Edelmetall gab es seit mehr als sechseinhalb Jahren nicht mehr.

Drei Platinbarren der Heraeus Holding. Quelle: obs

Spekulationen auf eine Abschwächung des weltweiten Auto-Absatzes haben Platin am Dienstag belastet. Der Preis für eine Feinunze des für den Bau von Katalysatoren benötigten Edelmetalls fiel um bis zu 1,8 Prozent und war mit 899,80 Dollar so niedrig wie zuletzt vor etwa sechseinhalb Jahren. HSBC-Analyst James Steel bezeichnete die aktuellen Verluste allerdings als überzogen.

Wissenswertes zu Platin

Anleger übersähen, dass nach "Dieselgate" - der Volkswagen -Affäre um manipulierte Abgaswerte bei Dieselmotoren - mit einer Verschärfung der Umweltauflagen gerechnet werden müsse. Da zudem Platin vor allem in Katalysatoren für Benziner eingesetzt werde, steige langfristig die Nachfrage nach diesem Edelmetall.

Das für Diesel-Katalysatoren verwendete Palladium notierte am Dienstag kaum verändert bei 643,75 Dollar je Feinunze. Gold büßte 0,5 Prozent auf 1126,35 Dollar ein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%