WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Engelmanns Eigenhandel

Sind italienische Staatsanleihen ein Kauf?

Seite 3/3

Rendite gut drei Prozentpunkte über Bunds...

Staatsfonds kapern die ganze Welt
Platz 15: International Petroleum Investment - VAEDer Staatsfonds der International Petroleum Investment Company in den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügt über ein Vermögen von 65,3 Milliarden US-Dollar. Der Fonds wurde im Jahr 2006 gegründet, um Dubais Staatsunternehmen finanziell zu unterstützen. Dadurch soll die wirtschaftliche Entwicklung des Emirates vorangetrieben werden. Quelle: dpa
Platz 14: Investment Corporation of Dubai - VAEEin Staatsfonds aus Dubai. Der Investment Corporation of Dubai verwaltet insgesamt ein Vermögen von 70 Milliarden US-Dollar. Quelle: dapd
Platz 13: Australian Future FundDer australische Staatsfonds Australian Future Fund verfügt über ein Vermögen von 83 Milliarden US-Dollar. Trotz eines BIP von mehr als einer Billionen US-Dollar, gehört der australische Staatsfonds zu einem der kleinsten Staatsfonds auf der Welt. Der Fonds wurde gegründet, um die künftigen Rentenzahlungen der australischen Beamten bedienen zu können. Quelle: AP
Platz 12: Qatar Investment AuthorityDas Vermögen des Staatsfonds der Qatar Investment Authority in Katar beläuft sich auf knapp 115 Milliarden US-Dollar. Seit der Gründung im Jahr 2005 kauft sich das Emirat über Fonds und Tochtergesellschaften bei Unternehmen weltweit ein. Quelle: rtr
Platz 11: National Social Security Fund - ChinaKnapp 135 Milliarden US-Dollar hat der chinesische National Social Security Fund unter Verwaltung. Seit dem Start im Jahr 2000 erwirtschaftete der Fonds, dank eines breit gestreuten Portfolios, eine konstant gute Rendite. Quelle: rtr
Platz 10: National Welfare Fund - RusslandDas Vermögen des russischen National Welfare Fund beläuft sich auf 149,7 Milliarden US-Dollar. Die Einnahmen stammen überwiegend aus Öl- und Gasgeschäften. Der Fonds investiert einen großen Teil des Geldes in Aktien und Anleihen. Darüber hinaus ist der Staatsfonds auch als Kreditgeber für den russischen Bankensektor aktiv. Quelle: dpa
Platz 9: Temasek Holdings - SingapurEin weiterer Staatsfonds Singapurs - diesmal der Temasek Holdings - verfügt über ein Vermögen von 157,5 Milliarden US-Dollar. Ziel des Fonds ist es, Unternehmen mit guten Wachstumsaussichten mit Kapital zu unterstützen. Dadurch soll die wirtschaftliche Entwicklung des Stadtstaates vorangetrieben werden. Quelle: AP

Sollte der Privatanleger die derzeitige Schwäche italienischer Staatsanleihen zum Kauf nutzen? Ich denke, Sie können meine Meinung zu diesem Thema schon erahnen. Trotzdem möchte ich die Frage explizit beantworten. Denn erst am Wochenende empfahl eine führende deutsche Tageszeitung Privatanlegern BTPs zum Kauf - natürlich unter dem bei solchen Empfehlungen üblichen "Ja, aber" - Vorbehalt. Wie immer bei derlei Empfehlungen musste die gegenüber Bundesanleihen deutlich höhere Rendite als Kaufargument herhalten. In der Tat kann man mit zehnjährigen BTPs eine Rendite erwirtschaften, die mehr als drei Prozent über der vergleichbarer deutscher Staatsanleihen liegt. Doch das ist ein theoretisches Konzept. Denn es beruht auf der Prämisse, dass der italienische Staat seine Anleihe in zehn Jahren zu pari zurückzahlt. Wer kann im derzeitigen Umfeld schon sagen, was in zehn Jahren sein wird?

10 Tipps für Börseneinsteiger

Zinsfalle

Und bedenkt man, dass der Kurs der aktuellen zehnjährigen Benchmarkanleihe Italiens von derzeit circa 98.43 (Rendite: 4,75 Prozent) auf  79,76 abstürzen würde, wenn die Renditen im Gefolge anhaltender politischer Turbulenzen wieder auf das Hoch des Jahres 2011 bei 7,5 Prozent steigen würden, dann wirken 3 Prozent Zinsvorteil mit einem Mal nicht mehr so fürchterlich attraktiv. Über angeblich "irrationales" Verhalten der Marktteilnehmer sind schon Nobelpreisträger gestolpert. Man denke hier an die Spekulation des Hedge Funds "Long Term Capital Management" zurück, dessen Gründer auch nicht wahrhaben wollten, dass sich die Renditedifferenz zwischen russischen und amerikanischen/deutschen Staatsanleihen beliebig ausweiten kann. Wenn sich schon Professoren so verzocken, sollte der Privatanleger lieber auf der Hut bleiben und vor allem nicht wieder in die "Zinsfalle" tappen.

Kapitalerhalt hat Priorität

Geldanlage



Auf ein paar Prozentpunkte mehr oder weniger Rendite kommt es nicht an. Was zählt, ist der Kapitalerhalt! Aus charttechnischer Sicht sind BTPs nach der vergangenen Woche angeschlagen. Wichtige Widerstände bei 4,52 und 4,69 Prozent wurden herausgenommen und eröffnen Spielraum für weiter ansteigenden Renditen. Spiegelbildlich verhält es sich bei Bunds, die nach einer längeren Seitwärts-Abwärts-Phase wieder in den Steigflug übergegangen sind und somit Kurs auf die alten Rendite-Tiefs nehmen.

Die Chartanalysten der Citigroup erwarten für dieses Jahr gar ein Absinken der 10-Jahres-Bund-Rendite auf unter ein Prozent. Und der Chefvolkswirt sieht weiterhin eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit für einen Austritt Griechenlands aus dem Euro.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%