WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Förderkredite NRW-Bank Kredit ohne Gebühren

Gründer und Unternehmer brauchen Geld und Bürgschaften. Die staatlichen Förderbanken bieten beides. Vorausgesetzt, man beantragt alles richtig. Ein Gespräch mit Felix Tenkmann von der NRW.Bank.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Fahnen vor der NRW.Bank in Düsseldorf. Quelle: dpa

WirtschaftsWoche: Herr Tenkmann, Sie sind Direktor bei der Förderbank des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Förderbanken der Bundesländer verfügen über ein echtes Füllhorn an zinsgünstigen Fördermöglichkeiten für Unternehmensgründer und bestehende Betriebe. Aber es lauern auch Fallstricke. Wer berät Interessierte beim Förderantrag?  

Felix Tenkmann: Erste Anlaufstelle ist meist die Hausbank, über die ein Großteil der Förderkredite vergeben wird. Ich empfehle jedem Unternehmer außerdem, sich vorab zu informieren. Beispielsweise bei den regelmäßigen Beratertagen der Förderbanken,  den Service-Centern oder über die Online-Produktdatenbanken, in denen alle Förderprogramme mit ihren Konditionen zu finden sind.

Wer sich unabhängig von einer Bank beraten lassen möchte, findet auch bei den regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaften, den Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern Unterstützung.

Lassen sich staatliche Förderkredite und staatliche Bürgschaften kombinieren? 

Grundsätzlich können viele Förderkredite mit Bürgschaften zum Beispiel der Bürgschaftsbank NRW kombiniert werden. Das hat den klaren Vorteil, dass mangelnde Sicherheiten ausgeglichen werden können und die Chance des Unternehmens auf den Kredit steigt.

Felix Tenkmann, Direktor bei NRW.BANK

Gibt es Auflagen, wie das Geld investiert werden muss?

Jedes staatliche Förderprogramm unterliegt bestimmten Bedingungen und darf auch nur für die Verwendungszwecke genutzt werden, die den Förderkriterien entsprechen. Insofern mein Rat: Erst klären, ob die geplante Investition förderfähig ist, dann den Antrag bei der Hausbank stellen, dann das Vorhaben anstoßen.

Welche Fehler können Antragsteller machen, zum Beispiel beim Timing?

Oft werden Förderanträge zu spät gestellt, nämlich dann, wenn das Vorhaben schon gestartet oder die Investition schon getätigt ist. Insofern sollte jeder Unternehmer oder Gründer die Hausbank so früh wie möglich einbinden, um eine fristgerechte Antragsstellung zu gewährleisten. Wer schon vorher Kauf- oder Lieferverträge abschließt, bekommt nachträglich keine Förderung.

Und Fehler beim Antrag?

Da die Hausbank den Antrag stellt, kann der Kunde keine Fehler machen.

Was muss bei der Rückzahlung beachtet werden?

Im Fall einer vorzeitigen ganzen oder teilweisen außerplanmäßigen Tilgung kann lediglich eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig werden.

Welche Gebühren fallen bei einer Förderbank an? Wie geht es möglichst preiswert?

Bei der Beantragung von Förderkrediten fallen grundsätzlich keine Gebühren an. Und auch die Beratung durch Förderbanken ist kostenfrei.

Und was macht ein Unternehmer, wenn seine Hausbank ihm lieber einen eigenen Kredit verkaufen möchte statt ihm bei seinem  Antrag an die staatliche Förderbank zu unterstützen? Das soll’s geben…

Fragen Sie immer nach dem Grund. Sollte das Angebot der Hausbank günstiger sein, als der Förderkredit – umso besser. Denn Förderbanken wie die NRW.BANK stehen nicht in Konkurrenz zu den Hausbanken, sondern ergänzen da, wo es sinnvoll ist.

Grundsätzlich können alle Hausbanken staatliche Förderdarlehen durchleiten,  da ist der Antragsteller bei der Wahl seiner Bank völlig frei.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%