WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Gaspreis Warum die Amerikaner fein raus sind

In den USA ist der Gaspreis auf Talfahrt - Tendenz weiter fallend. In den vergangenen fünf Jahren ging um fast 70 Prozent bergab. Nur in Deutschland steigen die Preise.

Warum die Energiepreise steigen
Euroscheine stecken an einer Steckdose Quelle: dpa
Logos der vier großen Engergiekonzerne EnBW (l, oben), RWE (r, oben), Vattenfall (l, unten) und Eon (r, unten) Quelle: dpa
Ölpumpen stehen im Sonnenuntergang auf einem Ölfeld bei Los Angeles Quelle: dpa
Bild einer Raffinerie auf einem Bildschirm der Firma Gazprom Quelle: REUTERS
Ein Mitarbeiter eines Heizöllieferanten bereitet die Betankung eines Mehrfamilienhauses mit Heizöl vor Quelle: dpa
Ein Tankwagenfahrer beliefert einen Privathaushalt mit Heizöl Quelle: AP
Ein Monteur verkabelt einen Strommast Quelle: dapd

Im vergangenen Jahr mussten deutsche Verbraucher im Schnitt sieben Prozent mehr fürs Gas zahlen. Mehr als die Hälfte der Versorger hatte den Preis angehoben. In den ersten zwei Monaten dieses Jahres haben rund 70 der insgesamt 720 Gasversorger an der Preisschraube gedreht. Durchschnittlich erhöhten sie den Preis um acht Prozent. Ein Ende dieser Entwicklung ist derzeit nicht abzusehen. Blickt man einmal über den großen Teich, zeigt sich gleich ein ganz anderes Bild: In den USA fällt der Preis für Erdgas. In den letzten fünf Jahren fiel der Börsenpreis in den Vereinigten Staaten um 68,35 Prozent.

Performance- und Risikomaße Erdgaspreis1 Woche1 Monat6 Monate1 Jahr3 Jahre 5 Jahre10 Jahre
Performance (in Prozent)-0,88-19,11-40,24-42,53-45,48-68,350,00
Volatilität (in Prozent) 0,0095,2494,95 63,2171,3062,10 0,00
Benchmark für OutperformanceDeutsche Aktienindex
Outperformance (in Prozent) -2,15-25,97-65,27-36,05-115,95 -66,49-44,22

"Das liegt daran, dass es in Deutschland eine Kopplung von Öl- und Gaspreis gibt", sagt Carsten Fritsch, Rohstoffexperte bei der Commerzbank. Beim Lagerabbau in den Staaten gebe es Überschüsse, der Abbau sei in diesem Jahr früher begonnen worden, als sonst. Dadurch kämen die Preisstürze zustande. Außerdem wurden in den USA neue Erdgasvorkommen entdeckt. Dies sowie die Entdeckung weiterer Gasquellen drückte bereits im Jahr 2006 den Preis um 13 Dollar auf nur noch zwei Dollar pro Million British Thermal Units (MMBTU). MMBTU ist die Einheit, in der Erdgas an Terminbörsen gehandelt wird und beschreibt, wie viele britische Wärmeeinheiten man benötigt, um ein britisches Pfund Wasser um ein Grad Fahrenheit zu erwärmen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Da das Gas in den USA derzeit so günstig ist, vermuten einige Rohstoffexperten, dass es den fossilen Brennstoff Öl ablösen könnte. Das würde den stetigen Aufwärtstrend beim Erdölpreis stoppen, vielleicht sogar umkehren. Und davon würden dann wiederum auch die deutschen Verbraucher profitieren. Sowohl die, die mit Gas- als auch die, die mit Öl heizen. So lange gilt: Je höher der Ölpreis, desto höher der Gaspreis. Wer sparen möchte, sollte also wahlweise über eine Pelletheizung oder über einen Wechsel des Kontinents nachdenken.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%