WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldanlage in der Eurokrise "Geld verschlingende schwarze Löcher"

Seite 3/3

USA und Europa

Die Milliardenverwalter
Felix Zulauf Quelle: Brad Trent
Marc Faber Quelle: Brad Trent
Brian Rogers Quelle: Brad Trent
Fred Hickey Quelle: Brad Trent
Bill Gross Quelle: Brad Trent
Scott Black Quelle: Brad Trent
Meryl Witmer Quelle: Brad Trent

In den USA läuft es besser.

Es läuft nicht gut, aber besser als in Europa. Allerdings zeigt allein der Rekordstand von 88 Millionen dem Arbeitsmarkt angeblich nicht zur Verfügung stehenden Amerikanern, dass der Aufschwung am Arbeitsmarkt nicht real ist. Der Absturz des Baltic Dry...

...eines Indexes für Schiffsraten bei Massenfrachtgütern...

...um fast zwei Drittel binnen zwei Monaten könnte zudem auf Probleme im Welthandel hindeuten.

Geldanlage



Fällt der Index nicht eher wegen globaler Überkapazitäten bei Frachtschiffen?

Auch, aber das Tempo des Einbruchs ist schon sehr bemerkenswert. Möglicherweise ist das ein Signal, dass die wirtschaftliche Blackbox China gerade Opfer ihres mit Krediten getunten Modells wird. Eine sanfte Landung wäre für China gesund, bedeutete aber für den Rest der Welt eine harte Landung. Das wäre für die liquiditätseuphorisierten Investoren eine böse Überraschung.

Börsen und Wirtschaft müssen nicht in eine Richtung laufen.

Wir schließen nicht aus, dass es irgendwann zu einem Crack-up-Boom kommen wird, also zur Massenflucht in Aktien, um Vermögen vor Geldentwertung zu retten. Viele meinen, wir seien schon eingetreten in diese Phase. Wir zweifeln daran und rechnen eher damit, dass die realwirtschaftlichen Probleme noch viel größer werden müssen, bevor bei den Notenbanken alle Dämme brechen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%