WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Geldwoche Zuckerbrot und Peitsche für Hedgefonds

Die US-Regierung will Hedgefonds zur Stabilisierung der Finanzmärkte stärker regulieren. Mehr Aufsicht ist in der Tat notwendig.

US-Börse Quelle: dapd

Sheryl Mejia peitscht so richtig auf die Hedgefonds ein. Das Image der Branche sei grottenschlecht, schimpft die Partnerin von Decagon Advisors. Schuld daran seien nicht nur immer neue Fälle von Insidergeschäften und Betrugsaffären. Auch die Performance vieler kleiner Fonds sei erschreckend. Jedes Jahr machten Hunderte in den USA dicht.

Nicht nur die kleineren Anbieter, sondern auch viele große enttäuschten die Investoren mit mickrigen Margen und hohen Kosten. Dringend neu erfinden müsse sich die Szene, fordert die Hedgefondsberaterin.

In dasselbe Horn bläst Robert Picard vom Hedgefonds InfraHedge. Transparenter und innovativer sollten die Fondsanbieter werden, um zukünftig stärker zu wachsen und neue Kundschaft anzulocken. Die Investoren seien fokussiert auf Liquidität, dem müsse die Branche gerecht werden. „Die Konkurrenz ist groß. Die Investoren müssen nicht mehr dankbar sein, dass wir ihr Geld verwalten“, sagt Picard.

Ben Bernanke Quelle: dpa

Was ist los mit den Finanzgurus? So viel Selbstkritik ist selten von ihnen zu hören. Haben sie plötzlich Kreide gefressen? Tatsächlich sind nicht nur die Investoren kritischer gegenüber den Schattenbanken und ihren oft risikoreichen Geschäften geworden. Den bisher unregulierten Hedgefonds geht auch die Regierung an den breiten Kragen. Sie will, wie schon die Großbanken, auch die Hedgefonds stärker regulieren, um das Finanzsystem insgesamt zu stabilisieren.

Seit Anfang dieses Monats müssen sich alle Fonds, die mehr als 150 Millionen Dollar verwalten, bei der US-Börsenaufsicht registrieren. Sie sind gefordert, der SEC zu melden, wie viel Geld sie in welchen Unterfonds halten, mit wem sie diese Geschäfte abgeschlossen haben und wer sie prüft. Freiwillig haben das bisher nur wenige Fonds getan.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%