WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Hedge-Fonds Argentinien muss zahlen

Argentinien muss 1,3 Milliarden Dollar an US-Investoren zahlen. So urteilte der Oberste Gerichtshof der USA und damit einen Berufungsantrag im Prozess um ausstehende Auslandsschulden abgelehnt.

Argentinien: Zwischen Staatsbankrott und Inflation
Deja-vu in Argentinien
Umschuldungsangebot
Lehren aus der Krise
Kirchner kritisiert Sparpolitik
EU-Lateinamerika-Gipfel
Zweifel an Inflationsdaten
Dauerproblem Inflation

Der Oberste US-Gerichtshof hat Argentiniens Berufungsantrag im Prozess um ausstehende Auslandsschulden abgelehnt. Damit steht das Urteil des New Yorker Richters Thomas Griesa, nach dem Argentinien Gläubiger voll auszahlen soll, die nicht die Schulden-Umstrukturierungen von 2005 und 2010 angenommen hatten. Argentinien kann noch beim Supreme Court eine Revision der Abweisung beantragen. Dies ist aber nur selten erfolgreich. Die Börse von Buenos Aires fiel am Montag um 10 Prozent.

Es geht um Titel in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar, die sich größtenteils im Besitz von Hedge-Fonds befinden, wie die argentinische Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner am Montagabend (Ortszeit) in einer Fernsehansprache sagte. Das Urteil sei von den Inhabern von einem Prozent der Auslandsschulden erreicht worden. Insgesamt waren acht Prozent nicht in die Umschuldung eingegangen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Die Präsidentin nannte die Gerichtsentscheidung eine „Erpressung“. Wenn Argentinien die geforderten 1,5 Milliarden Dollar zahle, könnten die Inhaber der weiteren sieben Prozent ebenfalls die Auszahlung fordern. Dies würde aber mehr als die Hälfte der Devisenreserven des Landes aufbrauchen. Sie betonte, Argentinien werde den Verpflichtungen aus den umstrukturierten Schulden weiter nachkommen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%