WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Infografik Deutsche würden viel mehr Aktien kaufen – wenn sie könnten

Quelle: Carsten Stollmann für WirtschaftsWoche

Die beliebteste Anlageform der Deutschen wären Aktien. Dafür fehlt es vielen aber an Geld. Wie die Deutschen sparen und wie sich das Sparverhalten von Männern und Frauen unterscheidet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Hätten die Deutschen größere Geldvermögen, wären Aktien die beliebteste Anlageform. Die meisten aber kommen so gerade über die Runden. 56 Prozent können weniger als 200 Euro monatlich zurücklegen, fast ein Viertel spart gar nichts.

Und so gehen die meisten auf Nummer sicher: Tatsächlich angelegt werden Ersparnisse vor allem in Klassikern wie Sparbuch und Tages- und Festgeld. Nur 41 Prozent der Männer und 21 Prozent der Frauen, die Geld anzulegen haben, kaufen tatsächlich Aktien oder Aktienfonds.

Dabei ist Aktiensparen auch mit kleineren Beträgen möglich – zum Beispiel über einen günstigen Sparplan bei einer Direktbank. Gut zwei Drittel der Deutschen nutzen Mobil- und Onlinebanking und wollen im Alltag nicht mehr darauf verzichten. Ihr Hauptkonto führen die meisten aber nach wie vor bei ihrer Hausbank mit Filialnetz. Sicher ist sicher.



© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%