WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Insiderverdacht Der Notenbankpräsident gibt auf

Seite 2/2

Plötzlich gibt es neue Regeln

Schweizer Notenbankchef Philipp Hildebrand Quelle: REUTERS

Das Aufsichtsorgan der Nationalbank - der Bankrat - hat daher bereits reagiert: Es will das Reglement und die Weisungen über Eigengeschäfte überarbeiten und sämtliche Banktransaktionen der Mitglieder des Erweiterten Direktoriums zwischen Anfang 2009 und Ende 2011 unter die Lupe nehmen. Der bisherige Vizepräsident Thomas Jordan übernimmt vorübergehend die Leitung des Direktoriums der Nationalbank. Über das weitere Vorgehen in der Nachfolge werde die Nationalbank in den nächsten Wochen informieren.

Seit Anfang 2010 stand der 48-jährige Philipp Hildebrand der SNB vor, zuvor war er als Vize für Finanzstabilität zuständig. Seit 2003 arbeitete der gebürtige Berner bei der Nationalbank. In seiner kurzen Amtszeit ist Hildebrand keinem Konflikt aus dem Weg gegangen: Nach der Pleite der US-Großbank Lehman Brothers forderte er strengere Eigenkapitalvorschriften für die Großbanken UBS und Credit Suisse ein, womit er sich am Schweizer Bankenplatz nicht nur Freunde machte. Mit dem charismatischen Schweizer Milliardär Christoph Blocher verbindet Hildebrand eine Intimfeindschaft. Blocher, der Vordenker der rechtskonservativen Schweizerischen Volkspartei (SVP), wirft Hildebrand die Verschleuderung von Staatsvermögen vor. Blocher erzürnt vor allem, dass die SNB mit Eurostützungskäufen im Kampf gegen die starke Landeswährung mehr als 26 Milliarden Schweizer Franken in den Sand gesetzt hat. Wiederholt hat er Hildebrands Rücktritt gefordert. Die Unterlagen, die die Affäre ins Rollen brachten, landeten auch auf Blochers Schreibtisch, bevor sie dann Mitte Dezember 2011 öffentlich wurden. 

Mit seinem Rücktritt hat Hildebrand zumindest in der Welt der Notenbanker nun keine Chance mehr auf eine Fortsetzung seiner Karriere - weder in noch außerhalb der Eidgenossenschaft.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%