WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Intelligent investieren

Dem Euro-Klumpenrisiko entkommen

Seite 2/2

Langer Atem zahlt sich aus

Mit dem Investieren in diese „großartige Unternehmen“ („Great Businesses“) eröffnet sich für den Investor die Chance, langfristig eine Rendite zu erzielen, die höher ausfällt als die des Gesamtmarktes. Die nachstehende Grafik zeigt, wie sich der S&P 500 Aktienmarktindex seit 1977 bis heute entwickelt hat.

Qualität zahlt sich aus: Wertentwicklung des S&P 500 und eines

Zusätzlich dazu ist die Kursentwicklung eines „großartigen Unternehmens“ abgetragen, das deutliche höhere Renditen erzielt hat als der Gesamtmarkt. Bei einer durchschnittlichen Rendite von 15,7 Prozent pro Jahr wurden so aus einem US-Dollar bis zum Januar 2017 gut 112 US-Dollar. Ein atemberaubender Wertanstieg von insgesamt 11.100 Prozent!

Langfristig erfolgreiche Investoren mindern dabei ihr Anlagerisiko auf zweifache Weise. Erstens dadurch, dass sie sich genaue Kenntnis verschaffen über ein Unternehmen, sein Geschäftsmodell und seine Erfolgsbedingungen. Dadurch sind sie in der Lage, den Wert des Unternehmens mit hinreichender Genauigkeit abzuschätzen.

Zweitens dadurch, dass nur dann investiert wird, wenn der Preis, der für die Aktie an der Börse zu zahlen ist, deutlich unter ihrem Wert liegt. Der Investor kommt so in den Genuss einer „Sicherheitsmarge“, die ihn gegen die Folge von möglichen Fehleinschätzungen schützt. Nach dem Motto: Im Einkauf liegt der Gewinn.

Aber, so werden Sie sich fragen, wer hat denn schon die Fähigkeiten, derartige Analysen anzufertigen? Wer sich das persönlich nicht zutraut, kann im Sinne eines „Second best“ in einen breiten Aktienmarktindex-ETF investieren. Das ist in jedem Falle eine Verbesserung gegenüber dem Halten von Euro-Bankeinlagen und -Schuldpapieren.

Alternativ kann er eine Zusammenarbeit mit guten "Value Investoren" suchen. Denn sie beschäftigen sich intensiv mit der Suche nach und der Bewertung von großartigen Unternehmen und haben daher die besten Voraussetzungen, langfristig positive reale Renditen erzielen zu können – auch in Zeiten, in denen es wirtschaftlich und monetär turbulent werden kann.

Wer in Aktien investiert, muss einen langen Atem haben. Es zahlt sich langfristig, nicht aber notwendigerweise kurzfristig aus. Aber ob nun Gold oder Aktien, an der Börse geht es Auf und Ab. Der Sparer muss lernen, vorübergehende Kursschwankungen auszuhalten. Sonst wird er dem Euro-Klumpenrisiko nicht entkommen, es wird ihm zum Verhängnis.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%