WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Kapitalanlage Was Börsengurus jetzt kaufen

Seite 7/8

Staat vor Privatwirtschaft

Gebäude der Fed Quelle: REUTERS

Würden Sie diesen Prozess umkehren?

Gross: Ich würde versuchen, die Kreditschöpfung langsam zu drosseln, aber den Prozess nicht umkehren. Das hätte zerstörerische Auswirkungen auf die Wirtschaft. Ich würde zusätzliche regulatorische Maßnahmen ergreifen, um die Fremdfinanzierungsmöglichkeiten der Geschäftsbanken, Investmentbanken, Hedgefonds und, ja, auch von Kapitalanlagegesellschaften wie Pimco einzuschränken.

Zulauf: Im privaten Sektor geht das Kreditwachstum bereits zurück, weil dieser überschuldet und risikoscheu ist. Es ist der öffentliche Sektor, in dem es ungebremst weitergeht, denn jede Eindämmung würde die Wirtschaft schwächen.

Gross: Richtig. So kommt es, dass der staatliche Sektor dank niedriger Zinsen eine Vorzugsstellung gegenüber der Privatwirtschaft genießt - und Schuldner gegenüber Sparern im Vorteil sind.

Zulauf: Genau deshalb mache ich mir Sorgen um die Zukunft Europas. Die Staaten subventionieren wettbewerbsschwache Länder und verdrängen so gesunde Banken und Unternehmen. Am Ende des Tages werden sie mit ineffizienteren Verwaltungsapparaten dastehen, einem sozialistischen System wie in der ehemaligen DDR. Europa ist dann nicht mehr wettbewerbsfähig. Aus struktureller Sicht ist der Ansatz, den sie verfolgen, komplett falsch.

Black: Bill, glauben Sie nicht, dass wir in Wirklichkeit keine Munition mehr haben? Fed-Chef Ben Bernanke hat getan, was er konnte, um das Wachstum anzukurbeln.

Gross: Wir haben bei einer Nullzinspolitik keine geldpolitische Munition mehr. Der Aufkauf von Staatsanleihen, also quantitative Lockerung, ist eher Fiskalpolitik.

Hickey: Und es gibt keinerlei Bewusstsein, dass das Ganze nicht funktioniert. Sie klopfen sich auf die Brust und gratulieren sich selbst zu ihren erfolgreichen Plänen; in den USA und in England wird bereits an Plänen für QE3, eine dritte Runde quantitativer Lockerungen, gearbeitet.

Oscar Schafers Geldanlagen für schlechte Zeiten

Die Investmentideen von Anlageguru Oscar Schafer für 2012 – und die passenden Anlageinstrumente 
InvestmentideeArgumentUmsetzung über

United Rentals

Vermieter von Bauequipment in Nordamerika, starkes Wachstum,  hohe GewinnmargeAktie (ISIN US9113631090)

Verint

Stark wachsendes Softwareunternehmen, 20 % operative MargeAktie (ISIN US92343X1000)

Crown Holdings

Hersteller von Getränke- und Nahrungsmittelverpackungen, Einstieg in Emerging Markets, stabiler Cash-Flow, AktienrückkäufeAktie (ISIN US2283681060)

Walgreen

Führender US-Pharmaeinzelhändler, guter Cash-Flow, Aktien- rückkäufe plus Dividendenerhöhung (aktuell 2,7 Prozent) Aktie (ISIN US9314221097)

Danke. Meryl, Sie sind an der Reihe.

Meryl Witmer: Ich habe einen 100-Billionen-Simbabwe-Dollar-Schein auf meinem Schreibtisch - er soll mich ständig daran erinnern, was echte Werte sind. Deshalb kaufe ich Aktien von werthaltigen Unternehmen. Vielleicht machen sie ein paar Jahre lang weniger Gewinn, aber am Ende hat man nicht nur ein Bündel Papier in der Hand. Wir halten große Stücke auf Rockwood Holdings. Das Unternehmen produziert Spezialchemikalien, die einen hohen Mehrwert erwirtschaften, sowie Hochleistungskeramik für Anwendungen in künstlichen Hüften oder im Bereich Mikroelektronik. Diese Art von Unternehmen hat das Zeug zum Überleben: langfristiges Wachstum und großartige Produkte. Wir müssen uns tatsächlich Sorgen darüber machen, ob und wie wir unser Vermögen erhalten können.

Vielen Dank, Meryl.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%