WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Konjunktur Kreditvergabe im Euro-Raum wächst wieder kräftiger

Kreditvergabe im Euro-Raum weitet sich stärker aus Quelle: dpa

Im November haben Banken 4,0 Prozent mehr Firmenkredite vergeben. Der KfW-Volkswirt Jörg Zeuner sieht in dem Kreditwachstum eine „willkommene Unterstützung “ für die Konjunktur.

Banken im Euro-Raum haben trotz der gestiegenen Konjunktursorgen die Kreditvergabe an Firmen wieder etwas stärker ausgeweitet. Im November erhielten die Unternehmen 4,0 Prozent mehr Darlehen als vor Jahresfrist, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag mitteilte. Im Oktober hatte der Zuwachs bei 3,9 Prozent gelegen. Seit Mai war das das geringste Wachstum.

Volkswirte äußerten sich positiv. „Von der konjunkturellen Eintrübung ist am europäischen Unternehmenskreditmarkt bislang wenig zu spüren“, kommentierte der Chefvolkswirt der Förderbank KfW, Jörg Zeuner, die Daten. „Angesichts der vielen Risiken, die den Start der europäischen Wirtschaft in das neue Jahr begleiten, ist das eine willkommene Unterstützung für die Konjunktur.“

Die Geschäfte von Industrie und Dienstleistern hatten sich im Währungsraum in den vergangenen Monaten merklich abgekühlt. Der nahende Brexit, Schwierigkeiten im Automobilsektor und der ungelöste US-Handelskonflikt sorgten für Gegenwind. Der Einkaufsmanager-Index von Industrie und Dienstleistern ein wichtiges Konjunkturbarometer war zuletzt gesunken. Ihre Kreditvergabe an Privathaushalte weiteten die Banken den EZB-Daten zufolge im November um 3,3 Prozent aus. Das ist der stärkste Zuwachs seit Anfang 2009. Im Oktober hatte das Plus noch bei 3,2 Prozent gelegen.

Die Währungshüter haben bis Ende 2018 im großem Stil Staatsanleihen und andere Wertpapiere erworben. Banken sollten durch die Käufe dazu bewegt werden, mehr Kredite an die Wirtschaft zu vergeben. Die Transaktionen, deren Umfang seit ihrem Beginn im März 2015 auf rund 2,6 Billionen Euro angeschwollen ist, wurden aber inzwischen eingestellt. Ab diesem Jahr werden nur noch auslaufende Papiere wieder ersetzt.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%