WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Langfristiger Aufwärtstrend Gold ist besser als Aktien

Seite 2/2

Dow/Gold-Ratio spricht für das Edelmetall

Dow/Gold-Ratio

Ein wichtiges Signal, dass die langfristige Gold-Hausse noch nicht vorbei ist, gibt die so genannte Dow/Gold-Ratio. Das Verhältnis des US-Industrieaktiendurchschnitts Dow Jones zum Goldpreis hat sich in der Vergangenheit als tauglicher langfristiger Indikator für strategische Vermögensentscheidungen erwiesen. Die Kennzahl lässt sich ermitteln, indem der aktuelle Stand des Dow durch den Goldpreis in Dollar geteilt wird. Steigt die Dow/Gold-Ratio, weisen US-Standardaktien eine bessere Performance auf als Gold – und umgekehrt. Seit Gründung der Notenbank Fed 1913 kam es in der Dow/Gold-Ratio zu fünf großen Zykluswechseln. Die letzten drei fanden statt 2000 (Punkt 1 in der Grafik), 1980 (2) und 1972 (3).

Geldanlage



2000 hatte eine Liquiditätsschwemme der Fed eine Spekulationswelle an den Aktienmärkten in Gang gesetzt. Mit Erreichen der bis 1925 zurückgehenden Trendlinie T1 war eine Umschichtung von Aktien auf Gold angesagt. Der anschließend einsetzende Abwärtstrend der Dow/Gold-Ratio ist bis heute intakt. Gemessen an den Abwärtstrends in den Dreißiger- und Siebzigerjahren und der aus den damaligen Tiefpunkten konstruierten Trendlinie T2 hat der aktuelle Abwärtstrend gar erst die Hälfte seine Weges zurückgelegt.

Nach der starken Gegenbewegung seit Ende 2011 (C/D) aber geht die Masse der Anleger euphorisch von weiter steigenden Aktienmärkten aus. Dagegen ist die Stimmung am Goldmarkt fast depressiv.

Die Dow/Gold-Ratio aber gibt bereits erste Signale für eine Trendumkehr in Gestalt eines aufsteigenden Keils. Damit wird die Ausbildung eines langfristigen Abwärtstrendkanals wahrscheinlich. Ein langfristiger Abwärtstrendkanal in der Dow/Gold-Ratio hatte sich auch nach einer Gegenbewegung in den Siebzigerjahren herausgebildet (A/B). Der erneute Test der Trendlinie T3 markierte das damalige zyklische Tief (4). Der neue Abwärtstrendkanal verliefe etwas flacher. Am langfristigen Ziel einer Dow/Gold-Ratio von weniger 1 ändert das aber nichts.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%