Nach Diamantenfund in Angola Edelsteine der Superlative

Luxusgut, Spekulationsobjekt, wahrer Inbegriff der Dekadenz: Diamanten genießen eigentlich einen zweifelhaften Ruhm. Ein Überblick über die teuersten Exemplare aus der ganzen Welt.

Lucapa DiamondDie Aktie der australischen Bergbaufirma Lucapa Diamond ist nach einem Diamantentenfund in Angola in die Höhe geschossen. Um rund 30 Prozent kletterte das Papier nach dem Fund des 404,2 Karat schweren Diamanten nach oben. Gefunden wurde der Stein in einer Mine der Bergbaufirma. Der 80 Gramm schwere Diamant (ein Karat entsprechen 0,2 Gramm) ist ungeschliffen und nach Schätzungen rund 14,3 Millionen Dollar wert. Wir zeigen Ihnen die wertvollsten Diamanten der Welt. Quelle: Lucapa Diamond
Britain DiamondDer „Sun Drop“ gehört mit 110,03 Karat zu den größten jemals versteigerten gelbe Diamanten. Bei zehn Millionen Schweizer Franken ( 8,06 Millionen Euro) erhielt ein unbekannter Telefonbieter am 15. November 2015 bei der Versteigerung in Genf den Zuschlag. Gerechnet hatte das Auktionshaus Sotheby's allerdings mit bis zu 14 Millionen Franken. Der Rohdiamant wurde 2010 in Südafrika gefunden und von der New Yorker Diamantenmanufaktur Cora International geschliffen. Quelle: dapd
Diamant für 34 Millionen Euro versteigertFarbige Diamanten sind äußerst selten und entsprechend begehrt auf dem internationalen Markt. Dieser 25 Karat schwere pinke Stein wurde im November 2010 für atemberaubende 45,72 Millionen Schweizer Franken (damals rund 34 Millionen Euro) in Genf versteigert. Da es sehr schwierig ist, die Vielzahl der Diamantentypen zu klassifizieren, arbeiten Auktionshäuser mit international angesehenen Bewertungseinrichtungen zusammen, deren Experten Eigenschaften wie Farbton oder Reinheitsgrad bestimmen. Laut Sotheby's besitzt dieser Stein „die perfekteste pinke Farbe“, die vom Gemmologischen Institut Amerikas (GIA) in die Kategorie „fancy intense pink“ einsortiert wurde. Quelle: dpa Picture-Alliance
Großer Diamant wird in Genf versteigertMehr als 18 Millionen Schweizer Franken (heute rund 14,5 Millionen Euro) gab ein Bieter für diesen besonders reinen Brillanten aus. Wie viele andere große Diamanten wurde der „herausragende und extrem seltene“ Stein im November 2010 auf der Auktionsveranstaltung „Prunkvolle Juwelen“ von Sotheby's versteigert. Er besitzt 84 Karat. Quelle: dpa Picture-Alliance
DiamantuhrBei diesem klobigen Gebilde handelt es sich tatsächlich um eine Armbanduhr mit 163 Karat. Mit einem geschätzten Wert von 25 Millionen Dollar gilt sie als teuerste Armbanduhr der Welt. Das Werk von Chopard wurde in mehr als 2000 Stunden zusammengefügt. Drei herzförmige, einzigartige Diamanten in den Farben rosa, blau und weiß geben über ein mechanisches System den Blick auf das Zifferblatt frei. Quelle: dpa Picture-Alliance
Sechs Millionen Euro für blauen Diamanten erhofftFür 9,3 Millionen Franken ( 6,1 Millionen Euro) fand dieser hellblaue Diamant einen neuen Besitzer im Jahr 2009. Der 7,03 Karat schwere Diamant stammt aus der legendären Cullinan-Mine in Südafrika. Quelle: dpa Picture-Alliance
Größter Diamant in deutschen BesitzDer größte Diamant in ehemals deutschem Besitz, der 104,25 Karat große „Deepdene“, wurde 1890 in Südafrika gefunden. Er ist fast lupenrein, mit seltener gelber Farbe und antikem Kissenschliff. 1997 wurde er für 715.320 Dollar (heute rund 530.000 Euro) in die Schweiz verkauft. Quelle: dpa Picture-Alliance
Rekordsumme für Saphir bei Christie's-Auktion in GenfIm Jahr 2008 konnte das Auktionshaus Christie's diesen blauen Stein unters Volk bringen. Der 42 Karat schwere Saphir wurde für 3,5 Millionen Dollar (fast 2,8 Millionen Euro) verkauft. Quelle: dpa Picture-Alliance
Cullinan IDer größte Diamant, der je gefunden wurde, ist der „Cullinan I“ mit einem Gewicht von 3106 Karat. Er war 1905 in der Nähe von Pretoria in Südafrika entdeckt worden. Aus dem Rohdiamanten wurden der „Great Star of Africa“ und der „Lesser Star of Africa“ geschliffen, die beide zu den britischen Kronjuwelen gehören. Quelle: Handelsblatt
Der «Blaue Wittelsbacher» für 18,7 Millionen Euro versteigertLegendär und rekordverdächtig: 16,4 Millionen Pfund ( 18,7 Millionen Euro) brachte der „Blaue Wittelsbacher“ im Dezember 2008 ein. Der 35-karätige Stein hatte zu diesem Zeitpunkt seit rund 80 Jahren nicht mehr den Besitzer gewechselt. Nicht nur für Diamantenliebhaber, auch für Historiker ist das Schmuckstück von Bedeutung: Im 17. Jahrhundert schenkte König Philip der Vierte von Spanien den Diamanten seinem Schwiegersohn Leopold dem Ersten von Österreich - als Mitgift für seine Tochter Margarita Teresa, die von 1651 bis 1673 lebte. Quelle: dpa Picture-Alliance
Diamant mit 603 KaratDen vorherigen Rekord für dieses Jahrhundert hielt Gem Diamonds mit dem 603 Karat schweren „Lesotho Promise“. Quelle: dpa
Le Coeur de la MerSagenumwobenes Kollier: „Le Coeur de la Mer“ nennt sich das Schmuckstück, das die Schauspielerin Kate Winslet in dem Film „Titanic“ trägt. Ob es eine reale Vorlage für den Diamanten gibt, darf bezweifelt werden. In mehreren fiktionalen Aufbereitungen des Titanic-Untergangs taucht das Halsband auf. Als der Film zu einem Kinoknüller wurde, entschloss sich eine Londoner Juwelierschmiede für ein 170 Karat schweres, echtes Exemplar, das schließlich für rund 2,2 Millionen Dollar (heute 1,6 Millionen Euro) den Besitzer wechselte. Quelle: dpa
Pink StarDen teuersten Stein der Welt an einem Ring ziert nicht etwa den Finger einer Diva. Ein Diamantenschleifer aus New York, Isaac Wolf, erhielt 2013 für 61,9 Millionen Euro im Genfer Auktionshaus Sotheby's den Zuschlag für einen außergewöhnlich großen „Pink Star“. Quelle: dpa
Lesedi La RonaDavor gab es zuletzt im November 2015 einen riesigen Fund. Die kanadische Rohstofffirma Lucara Diamond hatte in Bostwana nach eigenen Angaben einen 1111 Karat schweren Rohdiamanten ausgegraben. Die Maße des Superfunds: 65x56x40 Millimeter. Er fällt in die Qualitätsklasse IIa, eine Güteklasse, die weniger als zwei Prozent aller Schmuckdiamanten erreichen. Der Diamant erhielt den Namen „Lesedi La Rona“. Quelle: PR
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%