Organisation Erdöl exportierender Länder Emirate-Minister sieht Opec bereit zu Förderkürzung

Der Öl-Preis hat seit Mitte 2014 fast 75 Prozent seines Wertes verloren. Nun will die Organisation Erdöl exportierender Länder reagieren.

Das Opec-Logo. Quelle: dpa

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist einem Medienbericht zufolge zu einer Zusammenarbeit zur abgestimmten Kürzung der Förderung bereit. Das "Wall Street Journal" zitierte eine entsprechende Aussage des Ölministers der Vereinten Arabischen Emirate (VAE), Suhail bin Mohammed al-Masruei. Nach der Veröffentlichung des Berichts legte Ölpreis deutlich zu. Brent und WTI verteuerten sich in der Spitze um jeweils rund sechs Prozent auf 31,85 und 27,76 Dollar je Fass, nachdem die Preise am Donnerstag ordentlich ins Rutschen geraten waren.

Was Sie über den Ölpreis wissen müssen

Allerdings zeigten sich die meisten Händler skeptisch, sie glauben nicht an eine schnelle Einigung und wiesen darauf hin, dass Venezuela und Russland erfolglos zu Produktionskürzungen des Kartells aufgerufen hatten. Zum ersten Mal habe ein Öl-Förderland am Golf zu dem Thema Stellung bezogen, sagte John Kilduff vom Energie-Hedgefonds Again Capital. Der Markt reagiere empfindlich auf Schlagzeilen. "Sonst gibt es nichts Neues." Wegen des anhaltenden Überangebots dürften die Preise daher unter Druck bleiben, prognostizierten Händler. Zudem ist noch völlig offen, wie stark die Förderung gekürzt werden könnte.

Der Öl-Preis hat seit Mitte 2014 fast 75 Prozent seines Wertes verloren. Am Donnerstag hatte vor der Veröffentlichung des Zeitungsberichtes die US-Sorte WTI so niedrig tendiert wie seit 2003 nicht mehr. Die britische Variante Brent fiel unter 30 Dollar je Barrel.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%