WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Reich werden 37 Tipps für mehr Geld

Seite 5/5

Kein Geld für Verwandte!


29. Don’t use more than 10% of the credit limit on your credit cards.
Konto und Kreditkarte nicht ausreizen.
Zehn Prozent Minus und nicht mehr? Für die schuldenaffinen Amis mag das ein harter Spar-Tipp sein. Für deutsche Sparer dagegen gilt Null Toleranz bei Konto- und Kartenüberziehungen. Ein Blick auf die Effektivverzinsung des Dispo sollte als Begründung reichen. Schauen Sie mal ins Kleingedruckte auf der Preisliste Ihrer Bank, das dürfte abschreckend genug sein.


30. Don’t buy an individual bond without figuring out what markup you’re paying.
Achtung, Ausgabeaufschlag!
Nicht nur bei Anleihen, auch bei allen anderen Finanzprodukten müssen Anleger die Kosten im Auge behalten. Beim Kauf eines Fondsanteils zum Beispiel werden schnell mal fünf Prozent Ausgabeaufschlag fällig. Dieses Geld wird nicht investiert, sondern fließt in die Verwaltung und den Finanzvertrieb. Es ist dann nicht weg, aber es hat dann ein anderer. Gut, dass es oft Rabatte auf die Ausgabeaufschläge gibt.

31. Don’t forget about inflation.
Vorsicht vor der Inflation.
Was soll das bedeuten? Ganz einfach: Es bringt nichts, fürs Alter heute 20.000 Euro auf die Bank zu legen, denn die sind nach zehn Jahren nur noch die Hälfte wert.

Diese Fehler sollten Anleger beim Goldkauf unbedingt vermeiden
Goldbarren vor einer Tresortür. Quelle: REUTERS
Goldbarren Quelle: REUTERS
Goldbarren und Goldmünzen Quelle: dapd
Kleinere Goldbarren Quelle: dpa
Kleinere Goldbarren Quelle: dpa
Goldbarren Quelle: REUTERS
Goldbarren Quelle: dapd


32. Don’t buy an investment unless you’d be happy to hold it for 10 years.
Zehn Jahre Haltedauer.
Richtig. Zehn Jahre mindestens. Am besten noch länger. Denn hin und her macht Taschen leer. Diesen wichtigen Investmenthinweis kennen wir schon als Finanztipp Nr. 6. Stimmt aber immer noch.


33. Don’t keep money in the stock market that you’ll need to spend within five years.
Investieren muss man sich leisten können.
Also sollten Sie nur so viel in Aktien stecken, dass Sie nicht zur Depotauflösung gezwungen sind, wenn Ihre Waschmaschine plötzlich kaputt geht. Nur so kann man auch mal Phasen mit niedrigen Kursen aussitzen.

34. Don’t assume a high yield means a high return.
Vorsicht bei zu hoher Rendite!
Geldanlagen mit besonders hohen Zinsen sind besonders riskant. Das ist in Deutschland nicht anders als in den USA. Käufer von Mittelstandsbonds und geschlossenen Schiffsfonds wissen, wovon die Rede ist.


35. Don’t pay bills late, especially loans and credit card payments.
Zahle pünktlich!
Der Tipp ist zwar richtig, kommt aber für viele zu spät. Pünktlich zahlen und teure Strafzinsen vermeiden kann nur, wer seine Finanzen vernünftig geplant hat. Daher lieber auf überteuerte Anschaffungen verzichten.

36. Don’t expect stocks to earn 10% a year, even over the long run.
Von Aktien keine Wunder erwarten.
Aktien können schon mal zehn Prozent Rendite im Jahr bringen oder auch mehr. Aber nicht jedes Jahr.


37. Don’t lend money to family members if you’ll need it back.
Keine familiären Geldgeschäfte.
Verwandten sollte man kein Geld leihen. Denn was kann man machen, wenn die nicht zurückzahlen wollen? Richtig, nichts.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%