SNB Schweiz ermittelt gegen Ex-Zentralbankchef Hildebrand

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat gegen den früheren Präsidenten der Schweizer Nationalbank (SNB), Philipp Hildebrand, ein Verfahren wegen des Verdachts des Geheimnisverrats eingeleitet.

Ex-SNB-Chef Philipp Hildebrand sieht sich mit Ermittlungen gegen ihn konfrontiert. Quelle: REUTERS

Die Bundesanwaltschaft der Schweiz teilte am Donnerstag mit, sie sei aufgrund einer Anzeige gegen den Ex-SNB-Chef Philipp Hildebrand tätig geworden. Es bestehe der Verdacht des Geheimnisverrats. Einzelheiten nannte die Behörde nicht.

Hildebrand dementierte über seinen jetzigen Arbeitgeber BlackRock Inc die Vorwürfe. Er habe nichts Unrechtes getan und kooperiere mit der Bundesanwaltschaft.

Hildebrand trat im Januar 2012 wegen eines umstrittenen Devisengeschäfts seiner Frau zurück. Die ehemalige Hedgefondsmanagerin hatte ohne Hildebrands Wissen 400.000 Franken in US-Dollar getauscht. Drei Wochen nach der Transaktion führte die SNB eine Deckelung des Franken ein, Hildebrands Frau verkaufte und machte mit dem Devisengeschäft 75.000 Franken Gewinn.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%